So gelingt der klassische Marmor-Gugelhupf

Süsse Küche

So gelingt der klassische Marmor-Gugelhupf

Aus einfachen Grundzutaten hergestellt und mit Staubzucker serviert – so präsentiert sich der saftig-feine österreichische Mehlspeisen-Klassiker. Wurde der Gugelhupf
in seiner ursprünglichen Form noch mit Germ und Rosinen hergestellt, so ist die
Marmor-Variante heute jedoch der unbestrittene Favorit unter Gugelhupf-Liebhabern.
WIRKOCHEN zeigt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für garantiertes Gelingen!

So funktioniert's:

Rezept für den klassischen Marmor-Gugelhupf

Schritt 1: Sieben. Mehl und Backpulver über die Butter-Ei-Masse sieben und zügig verrühren.

Gugelhupf1 © StockFood

Schritt 2: Einfärben. Die Hälfte der Teig-Masse wird dann mit Kakaopulver einfärben.

Gugelhupf2 © StockFood

Schritt 3: Ausstreuen. Die Gugelhupfform buttern und mit Semmelbröseln ausbröseln, so klebt nichts.

Gugelhupf3 © StockFood

Schritt 4: Einfüllen. Die helle und dunkle Masse wird schichtweise in die Form gefüllt.

Gugelhupf4 © StockFood

Schritt 5: Mischen. Mit einer Gabel zügig durch den Teig fahren, dann die Oberfläche glatt streichen.

Gugelhupf5 © StockFood

Schritt 6: Bestauben. Nach dem Backen Gugelhupf auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Gugelhupf6 © StockFood

TIPP:
Ob als Geschenk, süße Überraschung fürs Buffet oder kleiner Snack für zwischendurch – im Miniformat ist der Kuchenklassiker besonders originell!

Mini-Marmor-Gugelhupf © StockFood

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum