Tiroler Schmankerl für das Hahnenkamm-Rennen

Rezepte für den TV-Marathon

Tiroler Schmankerl für das Hahnenkamm-Rennen

Die 79. Hahnenkammrennen vom kommenden Freitag bis Sonntag wird wieder Tausende vor die TV-Geräte fesseln. Statt Chips und Co. sollten Sie lieber auf Tiroler Almklassiker setzen - so kommt Hüttenstimmung in den eigenen vier Wänden auf. 

Wir haben die besten Rezepte für das Kitzbühel-Wochenende vor den Fernsehgeräten. 

Käsespätzle mit Zwiebelringen

Omas Schmankerl © StockFood

Dauer: 1 h 10 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

500 g Mehl,
z. B. Spätzlemehl
Salz
4–5 Eier
250 g Emmentaler
2 EL flüssige Butter
2 Zwiebeln
3–4 EL Mehl
Pflanzenöl, zum Frittieren
3 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung

1. Das Mehl mit 1–2 Prisen Salz in einer Schüssel vermischen. Die Eier unterrühren und so viel Wasser (ca. 200 ml) zugeben, bis der Teig schwer reißend (zähflüssig) von einem Löffel fällt. Den Spätzleteig 30 Minuten quellen lassen.

2. Den Backofen auf 100 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Käse fein reiben. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum ­Kochen bringen.

3. Evtl. nun noch etwas Wasser zum Teig geben, anschließend mit einem Spätzlehobel den Teig portionsweise in das kochende Salzwasser hobeln und 2–3 Minuten ziehen lassen.

4. Die Spätzle sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Die Spätzle mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und in Eiswasser abschrecken.

5. Wenn alle Spätzle hergestellt sind, diese in geschmolzener Butter schwenken. Dann schicht­weise mit dem geriebenem Käse in eine Auflaufform oder ofenfeste Pfanne geben. Abgedeckt in den ­vorgeheizten Backofen stellen.

6. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und mit dem Mehl vermengen. Im heißen Fett goldbraun frittieren, danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.

7. Die Käsespätzle mit den ­Zwiebelringen und dem Schnittlauch bestreut servieren.

 

Tiroler Gröstl

Omas Schmankerl © StockFood

Dauer: 45 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

1 Zwiebel
800 g gekochte Erdäpfel
250 g gewürfelter Bauchspeck
2 EL Schweineschmalz
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
½ TL Kümmel, gemahlen
4 Eier
1–2 EL Pflanzenöl
2 EL frisch gehackte Petersilie

Zubereitung

1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die gekochten Erdäpfel schälen und in Scheiben schneiden.

2. Die gekochten Erdäpfel in heißem Butterschmalz etwa 5 Minuten leicht goldbraun braten. Den gewürfelten Speck und die gewürfelten Zwiebeln unterschwenken und alles zusammen weitere 4–5 Minuten fertig braten.

3. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und abschmecken.

4. Die Eier in einer zweiten Pfanne in heißem Öl zu Spiegeleiern braten. Ebenfalls salzen.

5. Die Erdäpfelpfanne mit je einem Spiegelei rustikal anrichten und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

 

Top 1 auf der Alm: Kaiserschmarrn

Altwiener Kaiserschmarrn
 

Top 2: Buchteln

Buchteln

Top 3: Germnknödel

Germknödel mit Vanillesauce

Top 4: Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

Top 5: Spätzle

Kasspatzen mit gerösteten Zwiebeln

Top 6: Kaspressknödel

Tiroler Kaspressknödel in Rinderbrühe

Top 7: Pongauer Kasnocken

Pongauer Kasnocken

Top 8: Tiroler Gröstl

Tiroler Gröstl

Top 9: Topfenstrudel

Topfenstrudel mit Vanillesauce

Top 10:  Frittatensuppe

Frittatensuppe

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum