© StockFood

Rhabarberpudding

Für 1 Form (24 cm)

Für den Pudding:
  • weiche Butter, für die Form
  • 100 g Rosinen
  • 50 g getrocknete Marillen
  • 4 cl Rum
  • 0.5 TL Zimtpulver
  • 25 g Zitronat
  • 25 g Orangeat
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Apfel
  • 75 g Paniermehl
  • 75 g Mehl
  • 75 g gemahlene Mandeln, geschält
  • 50 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Messerspitze Gewürznelken, gemahlen
Für den Belag:
  • 400 g Rhabarber
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Staubzucker
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P1H40M

Schwierigkeitsgrad: 2

Preiskategorie: 2

Ähnliche Kategorien
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. Die Tarteform mit Butter auspinseln. Die Rosinen überbrühen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Mit den getrockneten Marillen fein hacken und mit dem Rum vermengen.
  2. Den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und fein reiben. Zusammen mit dem fein gehackten Zitronat und Orangeat ebenfalls zu den Rum-Früchten ­geben. Die Butter, das Paniermehl, das Mehl, die Mandeln, den Zucker sowie die Eier, Nelken und Zimt zu den Früchten geben und alles zu einem festen Teig vermengen. In die Tarteform füllen.
  3. Den Rhabarber waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Mit der Speisestärke und dem Staubzucker vermengen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Form mit einer Alufolie verschließen und auf ein tiefes Backblech stellen.
  4. Etwa bis zur Hälfte heißes Wasser angießen und im Ofen ungefähr eine Stunde garen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. In Stücke geschnitten nach Belieben mit leicht geschlagenem Obers servieren.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum