© Dorling Kindersley Verlag/ Manuel Krug

Mais-Süßkartoffel- Suppe

Zutaten für vier Personen

Für den Gemüsefond:
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Stängel Petersilie
Für die Suppe:
  • 2 Dosen Zuckermais (à 425 g)
  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 3 EL Olivenöl
  • Olivenöl zum Servieren
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 1 l Gemüsefond (siehe 'für den Gemüsefond')
  • 1 EL Milho frito (geröstete, gesalzene Maiskörner)
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P2H45M

Schwierigkeitsgrad: 1

Preiskategorie: 2

Ähnliche Kategorien
Zubereitung
  1. Für den Gemüsefond Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und klein schneiden. Die Karotten schälen und mit der Selleriestange in Stücke schneiden. Alle Zutaten für den Fond in einen großen Topf geben, mit 2 l Wasser bedecken und aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 2 Stunden leicht köcheln lassen.Den Fond durch ein feines Sieb gießen und beiseitestellen.
  2. Für die Suppe den Mais in einem Sieb abtropfen lassen. Süßkartoffeln und Zwiebel schälen und würfeln. Die Chilischote längs halbieren, nach Belieben entkernen – dann ist sie milder – und ohne Stiel­ansatz ebenfalls würfeln.
  3. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer bis starker Hitze 4 Minuten anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Dann sofort Süßkartoffel- und Chiliwürfel, Mais und Kreuzkümmel dazugeben. Das Gemüse unter Rühren 4–5 Minuten anbraten und mit dem Salz würzen.
  4. Die Mais-Süßkartoffel-Mischung mit dem Gemüsefond ablöschen und die Suppe bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen, dann mit dem Stabmixer cremig pürieren.
  5. Die Suppe in tiefe Teller füllen und mit dem Milho frito bestreuen. Mit Olivenöl beträufeln und servieren.

© Chakall/ Dorling Kindersley Verlag

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch "Chakalls Sudaka - Südamerikanische Trendküche"  Der argentinische Spitzenkoch Chakall präsentiert authentische, teils neu interpretierte Gerichte aus Brasilien, Peru & Co. Erschienen im DK Verlag, 176 Seiten um 20,60 Euro.

Kochbuch-Chakall © Dorling Kindersley Verlag

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum