© Kernmayer

Gans mit Erdäpfelknödel und Maroni

  • 1 Gans, ausgenommen, gerupft
  • Suppengemüse
  • 3 Äpfel
  • 2 Zwiebel
  • Knoblauchzehen
  • Lorbeerblatt
  • Wacholderbeeren
  • Pfefferkörner
  • Majoran
  • Salz
  • Für die Erdäpfelknödel:
  • 1 kg Erdäpfel in der Schale gekocht und geschält (vom Vortag)
  • 140 g Erdäpfelstärke
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
  • 40 g Butter
  • 20 g Brösel
  • Für die glasierten Maroni:
  • 100 g frische Maroni im Ganzen, gekocht, geschält
  • 40 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 63 ml Wasser
  • 1 EL Honig
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P3H40M

Schwierigkeitsgrad: 2

Preiskategorie: 3

Ähnliche Kategorien
Zubereitung
  1. Die Gans kontrollieren, ob noch Federn oder Kiele vorhanden sind. Wenn ja, dann über offenem Feuer kurz abflambieren. Hals und Flügel abhacken und beiseitelegen. Einen großen, hohen Topf mit Wasser aufstellen. Karotten, gelbe Rüben, Sellerie, Majoran, geviertelte Zwiebel, einen entkernten und geviertelten Apfel, Knoblauchzehen, Lorbeerblatt, Wacholder und Pfefferkörner hineingeben. Aufkochen und den Sud ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Gans hineinlegen und darauf achten, dass sie vollständig vom Wasser bedeckt ist. Ca. 20 Minuten köcheln lassen. Vom Feuer nehmen und die Gans für 12 Stunden in diesem Sud abkühlen lassen.
  2. Am nächsten Tag die Gans herausnehmen und in eine Blechpfanne geben. Anschließend mit Salz, Pfeffer und frisch gehacktem Majoran würzen. Die Gans mit zwei entkernten und geviertelten Äpfeln sowie einer Zwiebel füllen. Bei 140°C Grad im Rohr ca. 2 Stunden knusprig braten.
  3. Für die Knödel die Erdäpfel klein reiben. Mit Erdäpfelstärke, Ei, Eigelb, Pfeffer und Muskat zu einem Teig verarbeiten. Kleine Knödel formen und in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten köcheln lassen. Butter in einer Pfanne zerlassen und Brösel darin bräunen. Knödel herausnehmen und in den Butterbröseln wälzen.
  4. Für die Maroni Butter und Zucker zu hellem Karamell verarbeiten. Maroni dazugeben und durchschwenken. Mit Wasser aufgießen und zum Einreduzieren ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss Honig dazugeben und untermischen.

Tipp: Dazu passt herzhaftes Apfelrotkraut.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum