© Stockfood

Gänsebraten mit Äpfeln

Zutaten für sechs Personen

  • 4 Zwiebeln
  • 2 Petersilienwurzeln
  • 4 Karotten
  • 1 junge Gans, küchenfertig, ca.4kg mit Innereien
  • 2 Schalotten
  • 20 Gramm Butter
  • 400 Gramm Knödelbrot
  • 200 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 1 EL frisch gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 500 ml dunkles Bier
Für die Äpfel
  • 4 säuerliche Äpfel
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Honig
  • 2 cl Calvados
  • 2 Stängel Salbei
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P5H0M

Schwierigkeitsgrad: 2

Ähnliche Kategorien
Zubereitung

1. Das Gemüse schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Gans innen und außen gründlich waschen und trocken tupfen. Die Innereien waschen, putzen und klein würfeln. Die Schalotten abziehen und fein hacken. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Schalotten glasig schwitzen. Die ­Innereien zugeben und kurz mitbraten. Beiseite ziehen und leicht abkühlen lassen. Das Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Die Milch aufkochen lassen und darüber gießen. Etwas abkühlen lassen. Anschließend das Ei, den Majoran und die Petersilie zugeben, salzen, pfeffern und alles gut vermengen. Die Innereien unterziehen und die Masse in die Gans füllen. Die Öffnung zunähen oder mit Holzstäbchen verschließen.

2. Die Gans mit einer Tasse Wasser und der Brustseite nach unten in einen Bräter legen. Das vorbereitete Gemüse rundherum verteilen. Den Bräter in den kalten Ofen schieben, diesen auf 200 °C Ober- und Unterhitze einschalten und die Gans 1 Stunde darin braten. Danach die Gans wenden und weitere ca. 1,5 Stunden braten. Die Gans währenddessen ab und zu mit Bier übergießen und bräunen lassen.

3. Die Äpfel waschen, vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Viertel in Spalten schneiden. In der heißen Butter kurz anschwitzen. Den Honig untermengen und mit dem Calvados ablöschen. Etwa 5 Minuten dünsten, bis die Äpfel mit leichtem Biss gegart sind. Den Salbei abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Zum Schluss über die Äpfel streuen.

4. Die fertige Gans aus dem Bräter nehmen und im abgeschalteten Backofen warm halten. Die Sauce passieren, das Fett abschöpfen, nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben oder einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gans mit den Äpfeln auf ­einer großen Platte anrichten, den Faden entfernen und die Äpfel um die Gans herum verteilen. Mit der Sauce separat dazu servieren. Am Tisch tranchieren und die Fülle freilegen. Dazu passt Rotkraut!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X