Bananen-Schokoladentofu-Tarte

Zutaten für acht Personen

  • 180 g Dinkelvollkornmehl, sehr fein gemahlen
  • 40 g Hirsevollkornmehl, sehr fein gemahlen, oder Hirseflocken (5 ½ EL)
  • 0.25 TL Weinsteinbackpulver
  • 0.25 TL feines Meersalz
  • 70 g kaltes Kokosfett, Kokosöl oder Palmöl (oder kaltes Sonnenblumenöl)
  • 20 g Zitronensaft
  • 100 g kaltes Wasser
  • 450 g Tofu, gut abgetropft
  • 30 g Sonnenblumenöl (2 EL)
  • 0.25 TL feines Meersalz
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 200 g Bitterschokolade
  • 50 g Haselnüsse
  • 400 g geschälte reife Banane
  • Kokos- oder Palmkernfett für die Springform (26 cm Durchmesser)
  • Trockenerbsen zum Blindbacken
Rezeptinfo

Zubereitungszeit: P0H45M

Schwierigkeitsgrad: 2

Preiskategorie: 2

Ähnliche Kategorien
Zubereitung

Mürbteig

  1. Ring und Boden einer Springform einfetten. Die Zutaten für den Mürbeteig sollten gut gekühlt sein.
  2. Mehle mit Backpulver mischen und auf das Backbrett oder in eine weite Rührschüssel sieben. Salz mit einer Gabel unter das Mehl mengen.
  3. Das gekühlte Kokosfett, Kokosöl oder Palmöl grob reiben oder zerkrümeln und über das Mehl geben. Bei Sonnenblumenöl dieses über das Mehl träufeln.
  4. Mehl und Fett mit einer Teigkarte zu einer krümeligen Masse hacken oder mit einer Gabel rasch zu feinen Krümeln verreiben.
  5. Zitronensaft und nach Bedarf teelöffelweise Wasser zu den Krümeln geben und möglichst rasch zu einem festen geschmeidigen Teig verarbeiten. Dabei nicht kneten. Der Teig darf nicht klebrig sein, deshalb nicht zu viel Flüssigkeit zugeben.
  6. Teig zu einem flachen Kloß formen und zwischen zwei Lagen Backpapier zu einem Kreis von etwa 32 Zentimeter Durchmesser ausrollen. Obere Papierlage abziehen. Teigplatte mit der unbedeckten Seite nach unten auf den Springformboden legen, den Springformring um den Boden legen und festziehen.
  7. Dabei den überstehenden Teig möglichst wenig beschädigen und als Rand vier Zentimeter hoch an die Innenseite des Springformringes drücken. Form mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  8. Backofen auf 190 °C vorheizen.
  9. Papier vom Mürbeteig abziehen. Mürbeteig mehrmals mit einer Gabel einstechen und wieder mit dem Backpapier belegen. Trockenerbsen auf den bedeckten Mürbeteig füllen und den Teig zehn Minuten vorbacken.
  10. Ofen auf 180 °C herunterschalten. Trockenerbsen und Backpapier entfernen und den unbedeckten Teig nochmals etwa sieben Minuten backen, bis er goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen und vorsichtig aus der Form lösen.

Füllung

  1. Tofu für die Füllung fein pürieren, durch ein Sieb streichen oder mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Öl und Salz untermischen. Kakao und Vanille über die Tofucreme sieben und geschmeidig unterrühren. So lange rühren, bis eine glatte Konsistenz erreicht ist.
  3. Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen.
  4. Handwarme Schokolade unter Rühren zur Tofucreme geben.
  5. Haselnüsse fein mahlen und auf den gebackenen Mürbeteig streuen.
  6. Bananen in dünne Scheiben schneiden und auf den Nüssen verteilen. Schokoladencreme auf die Bananen geben, glatt streichen und im Kühlschrank fest werden lassen.

(Rezept aus: Vegan backen von Angelika Eckstein. pala-verlag 2008)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum