Homemade Bread: Die besten Brotzrezepte

Selbst gebacken

Homemade Bread: Die besten Brotzrezepte

In den meisten Bäckereien wird auf fertige Backmischungen gesetzt. Diese enthalten Zusatzstoffe, die das Brot auch lange haltbar machen sollen. Wer lieber wissen möchte, was in seinem Brot alles drinnen ist, sollte daher selbst Hand angreifen:

Kochschule: So einfach ist Brotbacken

Brot1 © StockFood Brot2 © StockFood

In der Mitte des Mehls eine Mulde drücken, zerbröckelten Germ hineingeben. Wasser angießen, zu einem Vorteig verrühren und 15 Minuten ruhen lassen.

Brot3 © StockFood Brot4 © StockFood

Den Teig aus der Schüssel nehmen und mit den Händen gut durchkneten, mit Mehl bestauben und nochmals ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Brot5 © StockFood Brot6 © StockFood

Oberfläche mit Wasser bestreichen, mit der Gabel mehrmals einstechen, 15 Minuten gehen lassen, bis sich Risse bilden-danach backen.

Warum selbst Brot backen?
Brot backen macht Freude. Das Brot hat einen besseren Eigengeschmack, als das gekaufte. Die Zutaten sind außerdem bekannt. Wer sein Brot selber bäckt, ist unabhängig von den Öffnungszeiten der Bäckereien. Die Brote können beliebig mit Kürbiskernen, Walnüssen oder Ähnlichem verfeinert werden und schmecken dann besonders gut.

Die besten Brotrezepte für Zuhause

Müsli-Joghurt-Brot

Vollkornbrötchen

Olivenbrot

Sonnenblumenbrot

Haselnussweckerl

Zwiebelbrot

Focaccia-Fladenbrot

Das erste Brot ohne Kohlenhydrate

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum