Die perfekten Sommerdesserts

Süße Abkühlung

Die perfekten Sommerdesserts

Sommer, Sonne, süße Desserts! Ob Eis am Stiel oder cremige Schnitten  – so leicht waren köstliche Nachspeisen noch nie!

Mürbteigtarte mit weißer Schoko

Sommerdesserts © Stockfood

Dauer: 50 min + Kühlzeit
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 1 Tarte à 28 cm
 
Zutaten 
200 g Dinkelmehl
70 g Zucker, 1 Prise Salz
1 Msp. Zimtpulver
100 g kalte Butter, 2 EL Obers
Butter, für die Form
getrocknete Hülsenfrüchte, zum Blindbacken
250 g weiße Schokolade
250 g Crème fraîche, oder Frischkäse
1–2 Päckchen Vanillezucker
125 g Heidelbeeren
Essblüten, zum Garnieren

Zubereitung  
1. Das Mehl mit dem Zucker, Salz und Zimt mischen. Die Butter in Stückchen und die Sahne dazugeben, alles zu einem glatten Teig verkneten und für ca. 30 Minuten in Folie gewickelt in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 
200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Tarteform ausbuttern.
2. Den Teig auf bemehlter Fläche auswellen und die Form damit auslegen, dabei einen Rand hochziehen und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier belegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Im Ofen ca. 20 Minuten blindbacken. Anschließend herausnehmen, die Hülsenfrüchte und das Papier wieder entfernen und auskühlen lassen.
3. Die weiße Schokolade hacken und schmelzen. Die Crème fraîche mit dem Vanillezucker verrühren. Die Schokolade unterziehen und die Masse auf den Mürbteigboden geben. Glatt streichen und im Kühlschrank fest werden lassen. Die Heidelbeeren waschen, verlesen und abtropfen lassen. Auf der Tarte verteilen und mit Essblüten garnieren. Zum Servieren in Stücke schneiden.
 

Butterkekse mit Mascarpone und Melonenbällchen
Sommerdesserts © Stockfood
 
Dauer: 1 h 10 min 
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 40 Stück
 
Zutaten
ca. 250 g glutenfreies Mehl
1 TL Backpulver, glutenfrei
75 g Zucker
½ unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
1 Msp Vanillemark
1 Ei, 150 g kalte Butter
glutenfreies Mehl, zum Arbeiten
1 Eigelb, 3 EL Obers
200 g Mascarpone
4 EL Staubzucker
1 EL Zitronensaft
ca. 40 Melonenbällchen
 
Zubereitung
1. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Zucker, der Zitronenschale und Vanillemark auf die Arbeitsfläche häufen. Das Ei in die Mitte, die klein geschnittene Butter rundherum verteilen. Alles mit einem Messer durchhacken, dann mit den Händen zu einem festen Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
2. Den Backofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 4–5 mm dünn ausrollen. Geriffelte Kreise ausstechen und auf das Backblech legen. Das Eigelb mit dem Obers verquirlen und die Kekse damit bepinseln. Im Backofen ca. 15 Minuten goldbraun backen.
3. Die Plätzchen dann vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen. Den Mascarpone mit dem Staubzucker und Zitronensaft cremig rühren. Jeweils einen Klecks auf die Kekse setzen und mit einem Melonenbällchen garnieren.
 

Sommereis am Stiel mit Beeren

Sommerdesserts © Stockfood

Dauer: 25 min + Kühlzeit
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4
 
Zutaten
125 g gemischte rote Beeren, z. B. Himbeeren, Ribiseln
125 g Heidelbeeren
200 ml Obers
2 EL Vanillezucker
4 TL Honig
350 g Joghurt
Holzstäbchen
 
Zubereitung
1. Die Beeren nach Farben getrennt abzupfen, waschen, verlesen und gut abtropfen lassen. Das Obers mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die roten Beeren im Mixer mit der Hälfte des Honigs fein pürieren, durch ein Sieb streichen und 150 g Joghurt untermischen. 
2. Die Hälfte des geschlagenen Obers unterziehen und die rote Masse in die Eisförmchen füllen, sodass diese zur Hälfte oder nach Belieben fast ganz gefüllt sind. 50 g Joghurt cremig rühren und in die fast ganz gefüllten Förmchen verteilen.
3. Die Heidelbeeren im Mixer mit dem restlichen Honig fein mixen, durch ein Sieb streichen, 150 g Joghurt unterrühren und das restliche Obers unterziehen. Die Förmchen mit der Heidelbeermasse auffüllen und Holzstäbchen einstecken. Das Fruchteis im Gefriergerät mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.

Himbeer-Nougat-Parfait
Dauer: 30 min + Kühlzeit
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4
 
Sommerdesserts © Stockfood
 
Zutaten 
100 g Mandelkerne, gehäutet
3 Eier
75 g Zucker
200 ml Obers
100 g Ricotta
100 g weißer Nougat
150 g Himbeeren

Zubereitung  
1. Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne unter Wenden anrösten, mit 1 EL Zucker bestreuen, leicht karamellisieren, dann auf ein Stück Backpapier verteilen und auskühlen lassen. Die Eier mit dem übrigen Zucker über einem heißen Wasserbad weißschaumig schlagen. 50 ml Obers erwärmen und den Nougat darin schmelzen, dann abkühlen lassen.
2. Den Ricotta cremig rühren, den Eischaum und den Nougat unterziehen. Das restliche Obers steif schlagen und unter die Creme ziehen. Eine kleine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und diese am Rand überhängen lassen. Die Mandeln sehr grob hacken und mit den Beeren behutsam unter die Creme mischen, diese in die Form geben, glatt streichen, mit Folie abdecken und mindestens 4 Stunden tiefkühlen.
3. Das Parfait 15–20 Minuten vor dem Verzehr aus dem Tiefkühler nehmen. Zum Anrichten in Scheiben schneiden.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum