Das perfekte Risotto

So gelingt's!

Das perfekte Risotto

Gut Ding braucht Weile. Insbesondere beim Risotto-Kochen wird dem Koch bzw. der Köchin die Tugend der Geduld abverlangt. Rühren, abwarten, Brühe dazu gießen, abwarten...usw. Wer lange genug vor dem Herd ausharrt, wird dann mit einem köstlich zarten Reisgericht belohnt. 

Der Klassiker der italienischen Küche wird so zubereitet:
Für das perfekte Risotto müssen schon die Zutaten stimmen. Beim Kauf unbedingt darauf achten, dass ausschließlich Risotto-Reis im Einkaufskorb landet. Dieser bleibt nämlich länger bissfest. Profis verwenden zum Kochen hausgemachten Fond - Instantbrühe tut es im Notfall allerdings auch. 

Des Weiteren benötigen Sie kleingewürfelte Schalotten, Butter, Weißwein und Parmesan. Den Fond in einem Topf köcheln lassen und parallel dazu einen zweiten Topf für das Risotto aufsetzen. Den Reis gemeinsam mit den Schalotten anbraten (für etwa eine Minute) und dann mit  Weißwein ablöschen.  Nun wird Schöpfer für Schöpfer der Fond dazu gegossen. Immer wenn der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat, kommt der nächste Portion Fond hinzu…bis der Reis die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat und die Sauce schön sämig ist. Parmesan & Butter hinzufügen und fertig.

Hier unsere besten Rezepte:

1) Risotto mit Huhn (40 min)

2) Paradeiserrisotto (25 min)

3) Spargelrisotto mit Parmaschinken (60 min)

4) Blattspinat-Risotto (45 min)

5) Birnenrisotto (25 min)

6) Risotto mit Pilzen und Salbei (40 min)

7) Maroni-Risotto (40 min)

8) Schwarzes Risotto mit Meeresfrüchten (35 min)

9) Risotto mit Bohnenkraut (45 min)

10) Risotto verde (50 min)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum