Erdnüsse: Lieber lokal statt global

Nikolo-Tipp

Erdnüsse: Lieber lokal statt global

Die Erdnuss wächst nun auch in Österreich! Ursprünglich kommen die beliebten Nährstofflieferanten aus Süd- und Mittelamerika, der diesjährige trockene Sommer hat den Anbau der eigentlich subtropischen Pflanze in Österreich begünstigt. Der Biobetrieb von Familie Romstorfer im niederösterreichischen Raggendorf  hat das Experiment gewagt und hat damit einen Coup gelandet, welcher rechtzeitig zum Nikolo unter der Marke „Ja! Natürlich“ erhältlich sein wird. „Wir freuen uns sehr über diese Innovation des Jahres!“, zeigt sich Martina Hörmer, Geschäftsführerin von „Ja! Natürlich“ begeistert über die Zusammenarbeit mit den niederösterreichischen Landwirten Franz und Roman Romstorfer.

Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich und Ja! Natürlich Lieferant Franz Romstorfer auf Erdnussfeld
Hörmer © Christian Dusek

Bio-Nüsse für das Nikolo-Sackerl

Die regionalen Bio-Erdnüsse konnten heuer im Oktober geerntet werden konnten. Nach der Ernte wurden die Nüsse getrocknet und geröstet  und sind nun für das Befüllen von Nikolo-Sackerln bereit. Von der Saat bis zum fertigen Produkt im Regal dauerte es rund ein halbes Jahr. Zwei Sorten wird es heuer geben: Die Sorte „Runner“ in Orange und die Sorte „Spanish Valencia“ in rötlicher Schale. Wer noch rechtzeitig Bio-Erdnüsse ergattern will, muss schnell sein: „Die Menge an heimischen Bio-Erdnüssen ist in diesem ersten Jahr noch sehr begrenzt“, sagt Hörmer.

Die Bio-Erdnüsse sind in ausgewählten Billa- und Merkur-Filialen zum Preis von 2,99 Euro für 150 Gramm in Wien, dem östlichen Niederösterreich und dem Burgenland erhältlich

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum