12. Juni 2018 15:30
„Gnotschi & Quattro Stazione“
Aussprache-Fehler beim Italiener
Peinliche Bestellung: Diese Speisen sprechen Sie beim Italiener wahrscheinlich falsch aus. 
Aussprache-Fehler beim Italiener
© Getty

Nobody is perfect! Natürlich ist es kein Problem, wenn Sie beim Bestellen von Pizza & Co. einen Aussprachefehler machen - Ihr Kellner ist es wahrscheinlich gewohnt, dass die Gäste nicht ganz vertraut mit der italienischen Sprache sind. Dennoch kann es nicht schaden, beim Lieblingsitaliener vor den anderen Gästen mit korrekter Wording zu punkten. Wir haben die Aussprache-Fallen in der typisch italienischen Speisekarte für Sie zusammengefasst und in die deutsche Aussprache übersetzt:

Menü-Fallen beim Italiener

Ciabatta: Wird so ausgesprochen: "Tschiabatta".

Bruschetta: Achtung! Kein deutsch ausgesprochenes "sch", sondern so: "Brusketta".

Gnocchi: Das "G" ist stumm und die zwei "cc" werden zum k. So ist es richtig: "Njokki"

Tagliatelle: Das "G" ist stumm. Richtig spricht man die Nudelsorte so aus: "Taljatelle".

Prosciutto: Das "K" hat hier nichts verloren. Richtig: "Proschutto".

Pizza Funghi: Nein, nicht Pizza "Fundschi", sondern "Fungi".

Pizza Quattro Stagioni: So punkten Sie mit richtiger Aussprache: "Kuatro Stadschioni"

Und nach dem Essen gönnen wir uns keinen "Expresso", sondern einen "Espresso" und keinen "Latte Matschato", sondern einen "Latte Macchiato" (ausgesprochen: Latte Makkiato). Und Chianti wird nicht als "Tschianti" ausgesprochen, sondern so: "Kianti".