Schokolade trifft auf Banane

Süßes Dream-Team

© StockFood

Schokolade trifft auf Banane

Gleich vorweg: Wenn Sie schon bei Schokobananen ins Schwärmen geraten, ­werden Sie bei unseren Rezepten aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, denn die haben es nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch in sich.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Bananen-Schoko-Torte mit Magertopfen

Schokolade Banane

Dauer: 45 min + 4 h Kühlen

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 1 Form, 24 cm

Zutaten

Für den Boden:

150 g Butterkekse

100 g Zartbitterkuvertüre

50 g Butter

50 g gehackte Mandeln,geschält

Für die Creme:

6 Blatt Gelatine

3–4 Bananen

1 Zitrone, Saft

4 EL Birnendicksaft

250 g Frischkäse

500 g Magertopfen

100 g Staubzucker

200 ml Obers

Zum Verzieren:

150 g Raspelschokolade, Zartbitter

Zubereitung

1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz grob zerbröseln. Die Kuvertüre hacken und mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen. Leicht abkühlen lassen und die Kekse mit den Mandeln untermengen.

2. Einen Tortenring auf eine Kuchenplatte stellen, mit Frischhaltefolie ausschlagen und die Mischung für den Boden darauf verteilen, gleich­mäßig glatt streichen und in den Kühlschrank stellen.

3. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft vermengen. Den Dicksaft leicht erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.

4. Den Frischkäse mit dem Topfen und dem Staubzucker glatt rühren und 4–5 EL davon unter die gelöste Gelatine rühren. Anschließend unter die restliche Creme rühren.

5. Das Obers steif schlagen und unterziehen. Die Bananen vorsichtig unterheben, die Masse auf den Boden füllen und glatt streichen. Mindestens 4 Stunden kaltstellen.

6. Die Torte aus der Form lösen, die Folie abziehen, mit den Schokoraspeln bestreuen und in Stücke geschnitten servieren.

 

Schoko-Bananen-Muffins

Schokolade Banane

Dauer: 55 min + 2 h Kühlen

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 20

Zutaten

100 g Zartbitterschokolade, 60%

100 g Butter

4 Eier

150 g Zucker

60 g Mehl

1 EL Kakaopulver

1 Banane

2 EL brauner Zucker

Butter und Mehl für dieFörmchen

Zubereitung

1. Die Schokolade hacken und einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die stückige Butter einrühren, aber nicht zu heiß werden lassen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und die Schokolade unterziehen.

2. Dann gesiebtes Mehl und Kakaopulver unterrühren. Diesen Teig ca. 2 Stunden ­abgedeckt kaltstellen. Die ­kleinen Förmchen ausbuttern und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

3. Den Teig in die Förmchen füllen (falls nötig mit einem Spritzbeutel). Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Jeweils eine Scheibe auf den Teig legen und im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

4. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen lösen und mit etwas braunem Zucker bestreut auskühlen lassen.

 

Bananen-Schoko-Riegel mit Quinoa und Kokos

Schokolade Banane

Dauer: 15 min + 6 h Warten

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 1 Kastenform, 25 cm

Zutaten

150 g weiße Schokolade

1 Banane

1 EL Kokosmilch

1 EL Zitronensaft

ca. 75 g Kokosraspel

20 g Puffreis

20 g Quinoa, gepufft

10 g Amaranth, gepufft

Zubereitung

1. Die Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen. Die Schokolade hacken und schmelzen lassen. Die Banane schälen, in Stücke brechen und mit Kokosmilch und Zi­tronensaft fein pürieren.

2. Die Schokolade unterrühren und 2 EL Kokosraspel, den gepufften Reis, Quinoa und Amaranth untermischen. In die Form füllen und glatt streichen. Abgedeckt ca. 2 Stunden kaltstellen.

3. Aus der Form stürzen, die Folie abziehen und in Riegel schneiden. In den übrigen Kokosraspeln wälzen und mindestens 4 Stunden trocknen lassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.