Ran ans Waffeleisen

Knusprig & süß

© StockFood

Ran ans Waffeleisen

Der Duft von frisch gebackenen Waffeln ist schon etwas Feines, finden Sie nicht auch? Besonders toll ist zudem, dass die Waffel einfach perfekt geeignet ist, um mit diversen Zutaten geschmacklich aufgepeppt zu werden. Von Baiser, Obst bis Schokolade – die Waffel kommt mit allen gut aus. Wie sollen wir da widerstehen?!

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Waffeln mit pochierter Birne, Joghurt und Passionsfrucht

Waffeln

Dauer: 1 h 10 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

Für die Waffeln:

200 g Dinkelmehl

1 Vanilleschote, Mark

1 TL Backpulver

50 g gemahlene Mandeln

150 g weiche Butter

50 g brauner Zucker

3 Eier, 2 EL Joghurt, 100 ml Milch

weiche Butter für das Waffeleisen

Für die Birnen:

2–3 Birnen

150 ml Birnensaft klar (oder Apfelsaft)

100 ml trockener Weißwein

1 Zimtstange

Außerdem:

150 g Obers, 150 g Joghurt

1 EL Staubzucker

1 Passionsfrucht

2–3 EL geröstete Mandelblättchen zum Garnieren

Zubereitung

1. Das Mehl mit Vanillemark, Backpulver und Mandeln mischen. Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel verquirlen und gut cremig rühren. Die Eier einzeln nacheinander unterrühren, sodass eine schöne Schaummasse entsteht. Das ­Joghurt unterrühren.

2. Die Mehlmischung mit der Milch dazugeben und unterziehen, sodass ein glatter Teig entsteht. Abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen.

3. Inzwischen die Birne schälen, den Stiel dabei an der Frucht belassen. Den Saft mit dem Wein mischen, den Zimt ergänzen, aufkochen, die Birnen hineingeben und ca. 5 Minuten darin bissfest pochieren. Im Sud abkühlen lassen.

4. Das Waffeleisen an­heizen. Mit etwas Butter auspinseln und je Waffel 2–3 EL Teig hineingeben. Die Waffeln goldbraun backen und nach Belieben im Ofen (50 °C Umluft) warm halten, bis alle Waffeln gebacken sind.

5. Obers steif schlagen. Das Joghurt mit dem Staubzucker verrühren und Obers unter­heben. Die Birnen fächerartig in Scheiben aufschneiden. Die Passionsfrucht auskratzen.
Die Waffeln mit etwas Joghurt-Obers anrichten, ein paar Birnenscheiben darauf platzieren und mit Mandelblättchen und Passionsfruchtkernen garniert servieren.

 

Vollkorn-Nuss-Waffeln

Waffeln

Dauer: 45 min + 45 min Ruhen

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 8

Zutaten

200 g Dinkelvollkornmehl

1 TL Zimtpulver

1 TL Backpulver

50 g gemahlene Walnüsse

150 g weiche Butter

50 g brauner Zucker

3 Eier, 200 ml Milch

weiche Butter für das Waffeleisen

Ahornsirup zum Servieren

Zubereitung

1. Das Mehl mit Zimt, Backpulver und Nüssen mischen. Die Butter mit dem Zucker in einer Schüssel verquirlen und ca. 5 Minuten rühren, bis die Masse weißlich und sehr cremig ist. Die Eier einzeln nacheinander unterrühren. Weitere ca. 5 Minuten schaumig quirlen.

2. Die Mehlmischung dazugeben und mit einem großen Löffel untermengen, sodass ein glatter Teig entsteht. Abgedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen.

3. Das Waffeleisen anheizen. Mit etwas Butter auspinseln und je Waffel 2–3 EL Teig hineingeben. Die Waffeln goldbraun backen und am ­besten warm mit Ahornsirup beträufelt servieren.

 

Belgische Waffeln mit dunkler und weißer Schokolade

Waffeln

Dauer: 50 min + 45 min Ruhen

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

350 g Mehl

4 g Trockengerm

70 g Zucker

1 Prise Salz

3 kleine Eier

100 g weiche Butter

1 TL Vanilleextrakt

ca. 150 ml lauwarme Milch

100 g Hagelzucker

Pflanzenöl für das Waffeleisen

200 g Zartbitterkuvertüre

80 g weiße Schokolade

Zubereitung

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Trockengerm, Zucker und Salz vermengen. Eier, Butter und Vanilleextrakt untermischen. Unter ständigem Rühren die lauwarme Milch zugießen.

2. Bei Bedarf noch 1 bis
2 EL Milch zugeben und weiterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig ca. 45 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

3. Ein Waffeleisen vorheizen und mit Öl ausstreichen. Den Hagelzucker unter den Teig mischen und den Teig in kleinen Portionen jeweils in 5 bis 8 Minuten zu kleinen, goldgelben Waffeln backen. Fortfahren, bis der gesamt Teig verbraucht ist. Die Waffeln auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

4. Inzwischen die Zartbitterkuvertüre grob hacken, in einer Metallschüssel auf einem heißen Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. Die Waffeln zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen und diese auf einem Kuchengitter fest werden lassen.

5. Die weiße Schokolade in einer Metallschüssel auf einem heißen Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen, in eine Papierspritztüte füllen und die dunkle Schokolade mit dünnen Linien überziehen. Die Schokolade fest werden lassen und die Waffeln servieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Rezeptsuche

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.