Naschereien aus der Osterbäckerei

Süße Ostern

Naschereien aus der Osterbäckerei

Neben der traditionellen Osternest-Suche darf was zum großen Fest nicht fehlen? Ganz klar, selbst gebackene Desserts, bei denen kein Naschhase einfach so vorbeihoppeln kann, ohne etwas probiert zu haben. Vom Mürbteig-Ei bis hin zu lustigen Cake Pops – versüßen Sie sich das Osterfest.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Krokant-Osternester

Osternaschereien © StockFood

Dauer: 35 min

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 4

Zutaten

150 g Zucker

70 g Puffreis, aus Naturreis

Pflanzenöl zum Bepinseln

kleine Schokoladeneier und Zuckereier zum Verzieren

Zubereitung

1. 4 Schälchen (ca. 10 cm) mit Backpapier auslegen. 4 weitere Stücke Backpapier in der Größe der Schälchen zurechtschneiden. Eine Kelle (etwas kleiner als der Durchmesser der Schälchen) bereitlegen.

2. Den Zucker zusammen mit 3–4 EL Wasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen. Zu einem goldgelben Karamell einkochen und dann den Puffreis einrühren. Rasch in die Schälchen verteilen, mit Backpapier abdecken und mit der mit Öl bepinselten Kelle Vertiefungen eindrücken.

3. Abkühlen lassen, aus den Schälchen heben und das Backpapier abziehen. Mit Schokoladen- und Zuckereiernsowie nach Belieben mit Geschenkband verzieren.

 

Beeren-Soufflé

Osternaschereien © StockFood

Dauer: 35 min

Schwierigkeit: schwierig

Portionen: 4

Zutaten

weiche Butter und Zucker, für die Förmchen

120 g Beeren, z. B. Erd- und Himbeeren

2 Eier

150 g Topfen

2 cl Himbeergeist

1 Prise Salz

1 EL Vanillezucker

2 EL Zucker

1 EL Mehl

Zubereitung

1. Den Ofen mit einem Wasserbad auf 200 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. 4 Souffléförmchen ausbuttern und mit Zucker ausstreuen. Die Beeren verlesen, waschen, putzen und fein pürieren.

2. Eier trennen und die Eidotter mit dem gut abgetropften Topfen, Beerenmark und Himbeergeist verrühren. Das Eiklar mit dem Salz steif schlagen, nach und nach den Vanillezucker und Zucker einrieseln lassen und schnittfest schlagen. Auf die Topfenmasse setzen, das Mehl darübersieben und vorsichtig unterziehen.

3. Die Masse auf die Förmchen verteilen, in das heiße Wasserbad stellen (die Förmchen sollten etwa zu einem Drittel im Wasser stehen) und im Ofen 15–20 Minuten garen. Aus dem Ofen nehmen und rasch servieren.

 

Eierlikör

Osternaschereien © StockFood

Dauer: 30 min

Schwierigkeit: mittel

Portionen: ca. 750 ml

Zutaten

5 Eidotter

125 g Zucker

2 EL Vanillezucker

350 ml Milch

250 ml Weinbrand oder Rum (54–70 % Alkohol)

Zubereitung

1. Die Eidotter mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Metallschüssel geben und verrühren. Die Milch hinzufügen und über einem heißen Wasserbad dicklich cremig rühren. Den Weinbrand nach und nach unterrühren.

2. Die Eiercreme abkühlen lassen und durch ein feines Sieb in eine Flasche oder eine Karaffe abfüllen. Danach gut verschließen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Tipp. Gekühlt und dunkel aufbewahrt, hält sich der Eierlikör etwa 1 Woche.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.