Kleine Kuchen ganz groß

Muffin-Paradies

Kleine Kuchen ganz groß

Sie sehen nicht nur gut aus und haben die perfekte Größe. Von fruchtig bis herb – wir haben unserer Kreativität freien Lauf gelassen und eine Reihe von unwiderstehlich guten Rezepten zusammengestellt. Da ist auch für Sie garantiert etwas dabei!

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Chocolate-Cheesecake-Muffins

Muffins

Dauer: 45 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 12

Zutaten

750 g Topfen 20%

4 Eier

150 g Zucker

2 TL Vanillezucker

1 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

½ TL Backpulver

1 Packung Vanillepuddingpulver, (für 500 ml Flüssigkeit)

30 g Kakaopulver

Zubereitung

1. Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Vertiefungen eines Muffinbleches mit Papierförmchen auslegen. Den Topfen abtropfen lassen.

2. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker hellschaumig aufschlagen. Den Zitronenabrieb, den Saft, das Backpulver, den Topfen und das Puddingpulver einrühren. Etwa 12 EL des Teiges abnehmen und das Kakaopulver in den restlichen Teig einrühren.

3. In die Förmchen füllen und den übrigen, hellen Teig in die Mitte jedes Förmchens auf den dunklen Teig setzen. Im Ofen 25–30 Minuten backen und vor dem Servieren vollständig abkühlen lassen.

Tipp: Als Variation ein paar Rosinen unter den Teig heben und 1 TL Zimt einrühren.

 

Rote Haselnuss-Muffins

Muffins

Dauer: 45 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 12

Zutaten

1 Rote Rübe

1 EL Zitronensaft

150 g Haselnusskerne

250 g Mehl

2 TL Backpulver

1 TL Natron

2 TL Zimt

1 Ei

125 g Zucker

80 ml Pflanzenöl

1 EL Vanillezucker

250 ml Buttermilch

Zubereitung

1. Die Rote Rübe schälen, fein würfeln und mit dem Zitronensaft vermischen. Mit einem Stabmixer pürieren. Die Nüsse grob hacken. Die Vertiefungen eines Muffinbackblechs mit Papierförmchen auslegen.

2. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. In einer Schüssel das Mehl, Backpulver, Natron und den Zimt vermischen. In einer weiteren Schüssel das Ei verquirlen, Zucker, Öl, Vanillezucker und Buttermilch zugeben und gut vermischen.

3. Dann die Mehlmischung, das Rote-Rübe-Püree und ca. ¾ der Haselnüsse dazugeben und nur kurz untermengen, sodass alle Zutaten feucht sind. Den Teig in die Förmchen füllen und mit übrigen Nüssen bestreuen.

4. Im Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen, ca. 10 Minuten im Blech abkühlen lassen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter erkalten lassen.

 

Bananen-Muffins mit Chocolate-Chips

Muffins

Dauer: 55 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 12

Zutaten

125 g Butter, 175 g Mehl

75 g gemahlene Walnüsse

1 TL Backpulver, 1 Prise Salz

1 Msp. Zimtpulver

100 g Zucker

2 EL Vanillezucker

2 Eier, 2 cl Rum

125 ml Milch

2 Bananen

100 g Chocolate Chips

ca. 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Vertiefungen eines Muffinbackblechs mit Papierförmchen auslegen.

2. Die Butter schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Das Mehl mit den Nüssen, dem Backpulver, Salz, Zimt, Zucker und Vanillezucker vermengen. Die Eier mit der Butter, dem Rum und der Milch verrühren. Die Bananen schälen und eine Banane mit einer Gabel fein zerdrücken.

3. Alle vorbereiteten Zutaten zusammenfügen und rühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Die Chocolate Chips zügig unterziehen. Den Teig in die Mulden füllen. Die übrige Banane in Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen.

4. Mit dem Zitronensaft bepinseln. Im Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen, vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.