Herrliches mit Himbeeren

Beeriger Nachtisch

Herrliches mit Himbeeren

Sie sind rosa, klein und überzeugen mit ihrem süß-fruchtigen Aroma: Mit Himbeeren kann man nichts falsch machen! Da sie sehr empfindlich sind, sollten die frechen Früchtchen ruckzuck verarbeitet werden – siehe da, die süßen Rezepte stehen schon bereit…

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Schokokuchen mit Himbeer-Frischkäse-Creme

Himbeeren © StockFood

Dauer: 60 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 1 Form, 24 cm

Zutaten

Für den Biskuit:

1 EL weiche Butter, für die Form

6 Eier

140 g Zucker

2 EL Vanillezucker

100 g Mehl

50 g Speisestärke

4 EL Kakaopulver

1 TL Backpulver

Für den Belag:

200 g Himbeeren

300 ml Obers

2 EL Vanillezucker

400 g Frischkäse

ca. 20 g Staubzucker

2 EL Himbeergelee

4 cl Himbeergeist

Staubzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (ca. 24 cm Ø) mit Backpapier auslegen, den Rand mit Butter fetten. Die Eier trennen. Die Eidotter mit 70 g Zucker und Vanillezucker cremig rühren.

2. Die Eiweiße steif schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Alles weiterschlagen, bis der Eischnee Spitzen zieht. Den Eischnee auf die Eidottercreme geben. Das Mehl mit der Stärke, Kakao- und Backpulver vermengen, darüber sieben und die Mehlmischung vorsichtig unterheben.

3. Die Masse in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und im Ofen ca. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!). Herausnehmen, leicht abkühlen lassen, den Boden vorsichtig mit einem Messer vom Rand der Form lösen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Den Biskuit quer dritteln.

4. Für den Belag die Himbeeren waschen, verlesen und gut abtropfen lassen. Obers mit dem Vanillezucker steif schlagen und mit dem Frischkäse, Staubzucker, Himbeergelee und 2 cl Himbeergeist verrühren. Creme mit Staubzucker abschmecken.

5. Die Biskuitböden mit dem übrigen Himbeergeist beträufeln. Die Himbeer-Frischkäse-Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und Tupfen auf den unteren Biskuitboden spritzen.

6. Den mittleren Boden darauf setzen und ebenfalls mit Cremetupfen bedecken. Zuletzt den oberen Schokoboden auflegen und die restliche Creme in Tupfen aufspritzen. Den Kuchen mit Himbeeren belegen, mit Staubzucker besieben und servieren.

Tipp: Für eine alkoholfreie Variante den Himbeergeist durch Himbeersirup ersetzen.

 

Himbeer-Keks-Sandwiches

Himbeeren © StockFood

Dauer: 1 h 45 min

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 12

Zutaten

175 g weiche Butter

150 g Zucker

2 Eier

200 g Mehl

1 TL Backpulver

50 g gemahlene, geschälte Mandeln

1 Prise Salz

½ TL Zitronenabrieb, unbehandelt

100 ml Milch

Für die Himbeercreme:

3 Blatt Gelatine

125 g Himbeeren

2 EL Vanillezucker

1 EL Zitronensaft

150 ml Obers

Außerdem:

getrocknete Himbeeren, zum Garnieren

Zubereitung

1. Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben, mit den Mandeln, dem Salz und dem Zitronenabrieb vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die Butter-Ei-Masse rühren.

2. Mit einem Löffel 24 kleine Teighäufchen mit etwas Abstand auf die Backbleche setzen. Mit dem Messerrücken mehrfach oberflächlich einkerben und im vorgeheizten Ofen 10–12 Minuten backen. Herausnehmen, das Backpapier vom Blech ziehen und die Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Für die Füllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Himbeeren mit dem Vanillezucker und dem Zitronensaft mischen, aufkochen und durch ein Sieb streichen. Die Gelatine ausdrücken und in der warmen Himbeermasse auflösen. Kaltstellen, bis die Masse am Schüsselrand zu gelieren beginnt.

4. Das Obers steif schlagen und unterheben. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben. Die Kekse mit etwas Creme bespritzen und einen zweiten Keks als Deckel auflegen. Auf diese Art alle Sandwiches zusammensetzen. Nach Belieben mit getrockneten Himbeeren garniert servieren.

 

Käsekuchen mit Himbeeren, Mohn und weißer Schokolade

Himbeeren © StockFood

Dauer: 2 h 10 min

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 1 Form, 26 cm

Zutaten

Butter und Mehl, für die Form

200 g Haferkekse

120 g Butter

300 g weiße Kuvertüre

125 ml Obers

75 g gemahlener Mohn (Dampfmohn)

500 g Frischkäse, Doppelrahmstufe

200 g Crème fraîche

½ TL Zitronenabrieb, unbehandelt

40 g Zucker

1 TL Vanillezucker

4 Eier

200 g frische Himbeeren

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kuchenform ausbuttern und bemehlen. Die Kekse fein zerbröseln.

2. Die Butter schmelzen, mit den Keksen vermengen und in die Form geben. Gleichmäßig verteilen und mit einem Löffel andrücken. Den Kuchenboden ca. 10 Minuten vorbacken. Herausnehmen und beiseite stellen. Den Backofen auf 140 °C herunterschalten.

3. Die Kuvertüre klein hacken. Das Obers aufkochen lassen, Mohn einrühren, vom Herd nehmen und die Schokolade dazu geben. Unter langsamen Rühren auflösen lassen. Frischkäse, Crème fraîche, Zitronenabrieb, Zucker, Vanillezucker und die Eier verrühren.

4. Das etwas abgekühlte Mohn-Obers unterrühren. Auf dem Kuchenboden verteilen und glatt streichen. Die Himbeeren verlesen, auf die Creme geben und den Kuchen in den Ofen schieben (untere Schiene). Etwa 1 Stunde und 20 Minuten backen. Danach erkalten lassen und in Stücke geschnitten servieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.