Aber bitte mit Streuseln…

Streuselkuchen

Aber bitte mit Streuseln…

Wir gestehen, bei Streuseln werden wir schwach! Ob Kuchen, Crumble oder Taler, das bröselige Topping macht überall eine gute Figur. Bleibt nur noch eines zu sagen: Nachbacken und genießen!

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Brombeer-Apfel-Streuselkuchen

Streuselkuchen © Stockfood

Dauer: 1 h 25 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 1 Form, 24 cm

 

Zutaten

300 g Brombeeren

Mehl, zum Bestauben

1 Apfel

Für den Teig:

175 g weiche Butter

175 g Zucker

3 Eier, Salz

350 g Mehl

2 TL Backpulver

ca. 125 ml Milch

2 EL Zitronensaft

Butter und Mehl, für die Form

Für die Streusel:

150 g Mehl, 70 g Zucker

2 cl Rum, 100 g Butter

 

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Beeren waschen, verlesen und trocken tupfen. Leicht mit Mehl bestauben. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen, klein würfeln und ebenfalls mit Mehl bestauben.

2. Die Butter mit dem Zucker cremig rühren und die Eier mit einer Prise Salz nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit der Milch und dem Zitronensaft unter die Buttermasse rühren.

3. Den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestaubte Springform füllen, glatt verstreichen und die Früchte darauf verteilen.

4. Für die Streusel alle Zutaten miteinander verkneten, zwischen den Handflächen zu Streuseln reiben und auf den Beeren verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen, Stäbchenprobe machen.

5. Falls der Kuchen zu stark bräunt, mit gebuttertem Backpapier abdecken. Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen. In Stücke geschnitten servieren. Nach Belieben geschlagenes Schlagobers dazu reichen.


Maulwurfkuchen mit Quinoa-Streuseln (glutenfrei)

Streuselkuchen © Stockfood

Dauer: 1 h 30 min Schwierigkeit: leicht Portionen: 1 Form, 26 cm

 

Zutaten

Für den Teig:

Butter, für die Form

275 g glutenfreies Mehl

100 g fein gemahlene Haselnüsse

3 EL Kakaopulver

120 g brauner Zucker
1 Prise Salz

1 TL Backpulver, 2 Eier
3–4 EL Milch, 125 g Butter

Mehl, zum Arbeiten

3 EL gepuffter Quinoa

Für die Käsecreme:

2 Eier, 1 Prise Salz

500 g Topfen, 60 g Zucker

3 EL Zitronensaft

2 TL Vanillezucker

2 EL Speisestärke

 

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Springform dünn ausbuttern. Das Mehl mit den Nüssen, dem Kakao, Zucker, Salz und Backpulver mischen und auf die Arbeitsfläche häufeln.

2. Eine Mulde hineindrücken, die Eier und die Milch zugeben, die Butter in Flöckchen hinzufügen und alles rasch zu einem Mürbeteig kneten. Zwei Drittel vom Teig auf wenig Mehl ausrollen, die Form damit auslegen, dabei einen Rand mitformen und 30 Minuten kalt stellen. Den restlichen Teig mit dem Quinoa verkneten und ebenfalls kalt stellen.

3. Für die Füllung die Eier trennen und die Eiklar mit dem Salz zu steifem Eischnee schlagen. Die Eidotter mit dem Topfen und Zucker verquirlen, den Zitronensaft und Vanillezucker unterrühren.

4. Den Eischnee und die Stärke unterziehen und die Masse auf den Teig in die Kuchenform füllen und glatt streichen. Den Quinoa-Mürbeteig auf einer Reibe grob raspeln und mit den Fingern zu Streuseln krümeln. Die Streusel auf den Kuchen streuen und das Ganze im Backofen ca. 50 Minuten backen.

 

Streusel-Taler

Streuselkuchen © Stockfood

Dauer: 2 h

Schwierigkeit: mittel

Portionen: ca. 15 Stück

 

Zutaten

Für den Teig:

1 Päckchen Trockengerm

50 g Zucker

ca. 150 ml lauwarme Milch

ca. 400 g Mehl

60 g weiche Butter

1 Ei, 1 Prise Salz

Mehl, zum Arbeiten

Für den Belag:

150 g Mehl

100 g Zucker

2 EL Vanillezucker

125 g kalte Butter

200 g Konfitüre, z. B. Marille, Kirsche, Himbeer

Zum Garnieren:

200 g Staubzucker

2–3 EL Zitronensaft

Staubzucker, zum Bestauben

 

Zubereitung

1. Den Germ mit 1 EL Zucker in die lauwarme Milch einrühren und ca. 15 Minuten quellen lassen. Das Mehl mit übrigem Zucker, Butter, Ei und Salz in eine Schüssel geben. Die Germ-Milch zugießen und zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst.

2. Falls nötig noch Mehl oder Milch ergänzen. Zur Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten ruhen lassen.

3. Währenddessen für die Streusel das Mehl mit dem Zucker, Vanillezucker und der Butter in Stückchen in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts zu Streuseln vermengen und kalt stellen.

4. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Drei Bögen Backpapier bereitlegen. Den Teig auf bemehlter Fläche zu einer Rolle formen und in 15 gleichgroße Stücke teilen. Jeweils auf ein wenig Mehl zu runden Kreisen ausrollen (ca. 12 cm Durchmesser).

5. Auf ein Backpapier 5 Taler geben, mit Konfitüre bestreichen und mit Streuseln bestreuen. Im Ofen (Mitte) ca. 12 Minuten goldbraun backen. Anschließend mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.

6. Übrige Taler ebenso mit Konfitüre bestreichen, mit Streuseln bestreuen und im Ofen backen. Den Staubzucker mit dem Zitronensaft zu einem Zuckerguss rühren. Über die ausgekühlten Taler träufeln und fest werden lassen. Mit Staubzucker bestaubt servieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.