Rezeptideen für übrige Kekse

Nach Weihnachten

Rezeptideen für übrige Kekse

Im Advent lieben wir sie, im neuen Jahr haben wir aber genug davon: Weihnachtskekse. Was sie aus den alten Keksen backen und zubereiten können, zeigen wir Ihnen hier:

Cake Pops

Wie wäre es mit kleinen Keks-Kugeln am Stiel? Die Kekse zerkleinern und mit Marmelade oder Topfen vermengen und zu kugeln formen. Stiel in Schokolade tränken, in die Kuchenkugeln stecken und für 10 Minuten anfrieren. Danach den Pop in Schokolade tauchen und nach Belieben mit Streuseln dekorieren.

Cheesecake im Glas

Cheesecake im Glas © Artner

Für den Boden:
  • 80 g Kekse
  • 50 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • 0.5 TL Zimt
Für die Creme:
  • 120 g frische Erdbeeren
  • 150 ml Obers
  • 1 Mark einer Vanille
  • 75 g Topfen
  • 125 g Frischkäse
  • 40 g Puderzucker
  • 0.5 TL Zitronensaft


Kekse zu Bröseln verarbeiten. Dies funktioniert am besten, indem man diese in einen Gefrierbeutel legt und mit einem Nudelholz fest darüber rollt. Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen, Zucker, Zimt und anschließend die Keksbrösel unterrühren.Auf vier Gläser aufteilen, Boden fest andrücken und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Erdbeeren wachen, pürieren und mit Frischkäse, Topfen, Puderzucker und Zitronensaft verrühren. Obers mit Vanillemark steif schlagen und vorsichtig unter die Topfenmasse heben.
Die Erdbeercreme auf die vier vorbereiteten Gläser verteilen und bis zum Servieren im Kühlschrank für weitere 30 Minuten kaltstellen.

Schichtdessert: Apfel-Spekulatius-Trifle

Trifles © Stockfood

Zutaten
1 TL Speisestärke
2–3 EL Calvados, oder Apfelsaft
3 EL Vanillezucker
2–3 Äpfel
150 ml Apfelsaft
1–2 EL Honig
1 Prise Kardamom, gemahlen
1/2 unbehandelte Zitrone, Saft und Abrieb
150 g Joghurt
ca. 100 g Spekulatius

Die Stärke mit dem Calvados und 2 EL Vanillezucker anrühren. Die Äpfel waschen, nach Belieben schälen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und die Viertel klein würfeln. Mit dem Apfelsaft, dem Honig, Kardamom und dem Zitronensaft sowie dem Abrieb aufkochen lassen. Mit leichtem Biss einige Minuten köcheln lassen.

Die angerührte Stärke unter Rühren zu den Äpfeln geben und gut untermischen. Unter weiterem Rühren leicht binden lassen, dann von der Hitze nehmen und abkühlen lassen. Das Joghurt mit dem übrigen Vanillezucker cremig rühren. Die Kekse fein zerbröseln.

Die Hälfte vom Apfelkompott in 4 Gläser füllen. Darauf die Hälfte vom Joghurt geben und mit Keksbröseln bestreuen. Die übrigen Zutaten auf dieselbe Weise einfüllen und mit den übrigen Bröseln bestreuen. Vor dem Servieren am besten im Kühlschrank mindestens 20 Minuten ziehen lassen.

Bereiten Sie das Apfelkompott am Vortag zu. Auch die Spekulatiusbrösel lassen sich am Vortag zerkleinern und für den nächsten Tag verstauen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.