Leichte Gerichte, die gute Stimmung machen

Frisch wie der Frühling

Leichte Gerichte, die gute Stimmung machen

Kunterbunt, mit frischen Zutaten, Obst und so manch essbarer Blüte – der Frühling ist zum Greifen nah. Auf unseren Teller ist er jedenfalls bereits eingezogen und sorgt dort für kulinarisches Aufsehen.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Wildkräutersalat mit Sardellen-Kapern-Sauce

Frueling

Dauer: 30 min

Portionen: 2

Zutaten

Für die Croûtons:

2 große Scheiben

entrindetes Weißbrot

1 Knoblauchzehe

1 EL Olivenöl

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für das Dressing:

2 kleine Eier

1 Bio-Zitrone

1 Sardellenfilet in Salz (aus dem Glas- oder Plastikröhrchen)

1 EL eingelegte Kapern

1 EL Weißweinessig

5 EL Pflanzenöl,

2–3 Zweige Dill

1 Schale Wildkräutersalat (etwa 125 g)

1 Stange Bleichsellerie

2 dünne Scheiben Räucherlachs (oder gebeizter Lachs)

Zubereitung

1. Die Weißbrotscheiben in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Brotwürfel von allen Seiten knusprig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Knoblauch hinzufügen. Die Pfanne zur Seite ziehen.

2. Die Eier in etwa 10 Minuten hart kochen. Dann kalt abschrecken, schälen, halbieren und das Eigelb herausnehmen. Die Zitrone waschen, mit Küchenpapier fest abreiben und etwa die Hälfte der Schale abreiben. Die Zitrone halbieren und eine Hälfte zu Saft pressen. Die andere Hälfte so schälen, dass auch die weiße Haut entfernt wird und aus dem Fruchtfleisch Filets herausgeschnitten werden können.

3. Das Sardellenfilet kalt abwaschen, trocken tupfen und fein hacken. Zusammen mit den gekochten Eigelben, der Hälfte Kapern, Zitronensaft und -abrieb, Weißweinessig und 3–4 Esslöffel Wasser in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer fein pürieren. Dabei nach und nach das Pflanzenöl zugießen.

4. Dill waschen, Blättchen abzupfen (etwas für die Deko zurückhalten) und fein hacken. Mit dem Dressing verrühren und mit Pfeffer abschmecken. Den Wildkräutersalat waschen und trocken schleudern. Den Sellerie waschen und schräg in dünne Stückchen schneiden.

5. Den Wildkräutersalat und die restlichen Kapern mit dem Sellerie sowie dem Dressing locker vermengen. Großflächig auf zwei große Teller verteilen. Die Croûtons darüberstreuen. Die Lachsscheiben in Streifen schneiden, zu Rosen formen und diese mit den Zitronenfilets auf den Salattellern hübsch anrichten. Mit restlichem Dill bestreuen.

 

Antipasti-Salat aus dem Backofen

Frueling

Dauer: 40 min

Portionen: 2

Zutaten

500 g Gemüse insgesamt, z. B. Aubergine, Zucchini, Paprikaschote, Champignons
100 g kleine bunte Strauchtomaten,
1 kleine rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 frischer Thymianzweig
4 EL Olivenöl plus 1 TL fürs Backblech

Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Rucola
1 EL Sherryessig

Außerdem:

Aceto Balsamico Crema zum Garnieren

Zubereitung

1. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und ein Backblech mit etwas Olivenöl bestreichen. Das Gemüse waschen. Aubergine und Zucchini in 1–2 cm große Stücke schneiden. Die Paprikaschote entkernen und passend dazu schneiden. Die Champignons je nach Größe halbieren oder vierteln.

2. Die Tomaten kreuzweise einschneiden oder halbieren. Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen schälen und etwas kleiner schneiden. Den Thymian waschen. Alle vorbereiteten Gemüse mit dem Thymian auf dem Backblech verteilen und mit 2 Esslöffel Olivenöl beträufeln. Mit Meersalz und Pfeffer würzen.

3. Das Backblech auf die mittlere Schiene in den Backofen schieben und das Gemüse etwa 20 Minuten garen. In der Zwischenzeit den Rucola waschen, trocken schleudern und in kleinere Stücke zupfen oder schneiden.

4. Das Gemüse aus dem Backofen nehmen und je nach Belieben nur kurz oder ganz abkühlen lassen. Auf zwei Teller verteilen. Den Rucola mit dem restlichen Olivenöl und Essig vermengen und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Den Salat rund um das Gemüse anrichten und nach Belieben alles mit „Fäden“ aus der Aceto-Balsamico-Crema-Flasche garnieren.

 

Grüner Kartoffelsalat mit Pistazien

Frueling

Dauer: 60 min

Portionen: 1 Schüssel

Zutaten

1 kg festkochende Kartoffeln

Salz, 1 Prise Kümmel

2 Eier, 2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

1 Bund Petersilie

50 g ungesalzene Pistazienkerne, 50 g Cornichons

2 EL Kapern, ½ TL Dijon-Senf

2 EL Weißweinessig

knapp 100 ml Weizenkeimöl

Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

3–4 EL heiße Gemüsesuppe

Zubereitung

1. Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser mit einer Prise Kümmel, je nach Größe der Kartoffeln, etwa 30 Minuten garen. Inzwischen die Eier in etwa 10 Minuten hart kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und hacken.

2. Die Schalotten und die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Die Pistazien grob hacken. Die Cornichons klein würfeln (ein paar für die Deko zurückhalten) und die Kapern etwas klein schneiden.

3. Mit einem Stabmixer oder in einem Standmixer Dijon-Senf mit Eiern, Schalotten, Knoblauch, Kapern, Petersilie, Pistazien, Cornichons und Weißweinessig cremig mixen. Dabei das Weizenkeimöl nach und nach zugießen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, schälen und in Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit Gemüsebrühe beträufeln und mit der grünen Sauce vermengen. Lauwarm oder kalt servieren. Nach Belieben zusätzlich mit ein paar grob gehackten Pistazien, ein paar Cornichons und etwas Petersilie garnieren.

 

Buchtipp:

I Love Salat. 60x Salatgenuss

Frueling

Salate sind langweilig? Da werden Sie in „I Love Salat“ eines Besseren belehrt! Von fruchtig bis herzhaft – hier wird der Salat zum Star.  EMF Verlag, 128 S., 14,99 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.