Frische Nudelgerichte für den Frühling

Farbenfroh

© StockFood

Frische Nudelgerichte für den Frühling

Der Frühling ist da – und mit ihm frische Zutaten für himmlische Pastagerichte, die ein wenig Farbe auf den Teller bringen.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Penne al pomodoro

Frühlingspasta

Dauer: 1 h 5 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

2 Dosen stückige Tomaten, à 400 ml

2 TL getrocknete italienische Kräuter, Salz, Pfeffer, aus der Mühle, 1 TL Zucker

1–2 TL Balsamico

400 g Penne

frisch gehacktes Basilikum, zum Bestreuen

Zubereitung

1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Im heißen Öl in einer Pfanne glasig schwitzen, die Tomaten dazugeben, mit Kräutern, Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen und 10–15 Minuten leise köcheln lassen.

2. Die Penne in Salzwasser al dente garen. Abgießen, unter die Sauce schwenken, abschmecken und mit Basilikum bestreut servieren.

3. Dazu passt Thunfisch in Öl sowie ein leckerer Melanzani-Salat.

 

Ditali mit Brokkoli und Knoblauch-Croûtons

Frühlingspasta

Dauer: 1 h 10 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

800 g Brokkoli
2 kleine Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
400 g stückige Tomaten
1–2 EL Kapern
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
1 TL scharfe Paprikaflocken
1 TL getrockneter Oregano
80 g Weißbrot vom Vortag
400 g kurze Röhrennudeln, z. B. Ditali
2 EL Basilikumblättchen

Zum Servieren:

20 g geraspelter Parmesan, zum Bestreuen
Basilikumblättchen

Zubereitung

1. Den Brokkoli waschen, putzen und in Röschen teilen. Die Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen schälen und beides fein würfeln. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin hell anschwitzen. Die Hälfte der Brokkoliröschen und die Knoblauchwürfel zufügen und kurz mit anschwitzen. Tomaten und Kapern untermischen, alles mit Salz, Pfeffer, Paprikaflocken und Oregano würzen und zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen.

2. Inzwischen das Brot in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen. Die übrigen Knoblauchzehen andrücken. Die Brotwürfel mit dem Knoblauch im heißen Öl goldgelb und knusprig braten. Die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen.

3. In den letzten 3 Minuten den restlichen Brokkoli zufügen und mitkochen. Die Basilikumblättchen abbrausen, trocken tupfen und grob hacken. Die Tomaten-Brokkoli-Mischung mit dem Mixstab grob pürieren und mit Salz, Pfeffer und Paprikaflocken abschmecken. Die Nudeln mit dem Brokkoli abgießen und tropfnass in den Topf zurückgeben.

4. Brokkoli und Basilikum untermischen, alles gut vermengen abschmecken und mit den Croûtons bestreuen. Die Pasta in eine Schüssel geben, mit Parmesan bestreuen und mit Basilikumblättchen garniert servieren.

 

Bandnudeln mit Räucherlachs und Artischocken

Frühlingspasta

Dauer: 35 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

400 g TK-Artischockenherzen

400 g Bandnudeln

Salz, 200 g Räucherlachs

1 Handvoll glatte Petersilie

2 EL Butter, 2 EL Olivenöl

150 ml Gemüsebrühe

100 ml Obers

150 ml Crème fraîche

Pfeffer, aus der Mühle

½ Zitrone, Saft

Zitronenspalten, zum Garnieren

glatte Petersilie, zum Garnieren

Zubereitung

1. Die Artischockenherzen auftauen lassen und in Spalten schneiden. Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen. Den Lachs in Streifen schneiden, die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.

2. Butter und Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Artischocken darin anbraten, mit der Brühe ablöschen und bei mittlerer Temperatur schmoren lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Obers und Crème fraîche einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen, dabei leicht salzen, da der Räucherlachs noch Salz abgibt. Kurz aufkochen lassen.

3. Bandnudeln und Petersilie mit dem Pfannen-Inhalt verrühren und durchschwenken. Den Lachs dazugeben, verrühren und den Pfannen-Inhalt sofort auf Tellern verteilen. Mit Zitronenspalten und Petersilie garnieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.