Frisch frittierter Genuss

Back-Hitparade

Frisch frittierter Genuss

Rein in die Panier und flott zum Ausbacken – wir haben uns umgehört, welche Gerichte in der Disziplin „Frittiert“ der Renner sind. And the winner is...

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Wiener Schnitzel mit Zitrone

Frittiert

Dauer: 25 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

3 EL Mehl

2 Eier

ca. 125 g Semmelbrösel

4 Kalbsschnitzel, à ca. 160 g (z. B. aus der Oberschale)

Salz

Pfeffer, aus der Mühle

250 g Butterschmalz

Zitronenschnitze, zum Servieren

Zubereitung

1. Das Mehl, die Eier und die Brösel jeweils in ein flaches Gefäß oder in einen tiefen Teller geben. Die Eier verquirlen. Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen, etwas flacher klopfen (ca. 4 mm dünn) und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Im Mehl wenden, durch das Ei ziehen und mit den Bröseln panieren. Im heißen Butterschmalz auf beiden Seiten ca. 5 Minuten schwimmend ausbacken, bis die Schnitzel goldbraun sind. Ab und zu mit dem heißen Fett übergießen und einmal wenden.

2. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Zitronenschnitzen servieren.

 

Backhendl

Frittiert

Dauer: 25 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

4 Hühnerkeulen

Salz

Pfeffer, aus der Mühle

Mehl, zum Bestauben

3 Eier

ca. 100 g Semmelbrösel

Fett, zum Frittieren

Zitronenecken, zum Servieren

Zubereitung

1. Die Hühnerkeulen waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Oberschenkelknochen auslösen und im Gelenk abtrennen. Die Keulen salzen, pfeffern, mit Mehl bestauben und in den verquirlten Eiern wenden. In den Bröseln panieren.

2. Frittierfett auf 170 °C vorheizen.

3. Die Keulen darin 10–15 Minuten goldbraun backen. Das Fett dabei nicht zu heiß werden lassen, sonst sind die Keulen außen zu dunkel und innen noch nicht gar.

4. Das Backhendl auf Küchenpapier abtropfen lassen, auf einem Teller anrichten und mit Zitronenecken garnieren.

 

Karfiol gebacken mit Eier-Kräuter-Sauce

Frittiert

Dauer: 40 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

Für die Eier-Kräutersauce:

2 hart gekochte Eier
150 g Sauerrahm
50 g Crème fraîche
2 EL Obers
1 EL gehackter Kerbel
1 EL gehackte Petersilie
Salz, 1 Spritzer Zitronensaft

Für den gebackenen Karfiol:

1 kg Karfiolröschen

3 Eier,1 EL Obers

Salz, Cayennepfeffer

3–4 EL Mehl

200 g Semmelbrösel

Pflanzenöl, zum Frittieren

Zubereitung

1. Für die Eier-Kräutersauce die Eier schälen, fein hacken und mit dem Sauerrahm, der Crème fraîche und dem Obers vermengen. Die gehackten Kräuter unterrühren, mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

2. Für den gebackenen Karfiol die Röschen waschen und trocken tupfen. Die Eier mit Salz, etwas Cayennepfeffer und Obers verquirlen. Die Karfiolröschen in Mehl wenden, in die verquirlten Eier tauchen und mit Semmelbröseln panieren. (Nach Wunsch auch doppelt panieren). Portionsweise in heißem Fett (ca. 170 °C) 3–5 Minuten goldbraun ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zusammen mit der Eier-Kräutersauce servieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.