Deftige Suppen und Eintöpfe

Aus Omas Topf

Deftige Suppen und Eintöpfe

Von der aromatischen Knoblauchsuppe bis hin zum deftigen Linsen-Eintopf, auf Omas traditionelles Sammelsurium ist einfach Verlass. Da werden sogar Suppenkasper schwach…

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Rote Paprikacremesuppe mit Krenobers

Deftig1.jpg

Dauer: 50 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 rote Chilischote

700 g rote Paprikaschoten

200 g mehligkochende Erdäpfel

2 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer, aus der Mühle

2 EL Tomatenmark

ca. 800 ml Gemüsefond

Zum Servieren:

150 ml Obers

2–3 EL Kren

grober Pfeffer, aus der Mühle

einige Blätter Rucola

Zubereitung

1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Die Chilischote waschen, halbieren, entkernen und sehr fein würfeln. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen und grob würfeln. Die Erdäpfel schälen und in Stücke schneiden.

2. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen. Paprika, Chili und Erdäpfel zufügen, salzen, pfeffern und unter Rühren kurz mitbraten. Das Tomatenmark unterrühren und 1–2 Minuten mit angehen lassen. Den Gemüsefond angießen und das Gemüse in ca. 20 Minuten weich köcheln, anschließend mit dem Mixstab fein pürieren. Die Suppe je nach gewünschter Konsistenz noch kurz einkochen lassen oder etwas Fond ergänzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Das Obers halbsteif schlagen und den Kren unterrühren. Das Krenobers unter die Suppe ziehen, aber nicht ganz unterrühren. Die Paprikacremesuppe in Schalen oder tiefen Tellern verteilen, mit grobem Pfeffer übermahlen und mit Rucola garniert servieren.

 

Knoblauchsuppe mit Brotwürfel

Deftig3.jpg

Dauer: 45 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

1 Zwiebel, 8 Knoblauchzehen

2 EL Butter

1 mehliger Erdapfel

1 l Gemüsefond

1 Stängel Salbei

2 Lorbeerblätter

100 g geriebener Parmesan

2 Eidotter

50 ml Schlagobers
2 EL Sherry

Salz, Pfeffer

1 Spritzer Zitronensaft

2 TL scharfer Senf

2 Scheiben Bauernbrot

1 EL Butter, Olivenöl

Zubereitung

1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Beides in einem Topf in
1 EL Butter anschwitzen. Den Erdapfel schälen, ebenfalls würfeln und zugeben. Mit dem Gemüsefond auffüllen, Salbei und Lorbeer ergänzen und ca. 20 Minuten leise köcheln lassen.

2. Die Lorbeerblätter und den Salbei herausnehmen. Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren.

3. Den Parmesan mit den Eidottern und dem Obers verrühren. Die Suppe vom Herd nehmen und die Käsemischung unterziehen. Mit dem Sherry, dem Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Das Brot grob würfeln und in einer Pfanne in der übrigen Butter knusprig rösten. Die heiße Suppe in 4 Suppenschalen verteilen und die Croûtons einlegen. Nach Belieben noch mit Olivenöl verfeinert servieren.

 

Linseneintopf mit Karotten und Paradeisern

Deftig2.jpg

Dauer: 1 h 10 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

300 g Tellerlinsen

2 Karotten

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 EL Rapsöl

600 ml Gemüsefond

1 Lorbeerblatt

2 Handvoll Thymian

1 Zucchini

2 Paprikaschoten, rot und grün

400 g passierte Paradeiser, Dose

Kümmel, gemahlen

Salz

Cayennepfeffer

3 EL Obstessig

Zubereitung

1. Die Linsen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.

2. Die Karotten schälen und würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und beides fein hacken. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel in heißem Öl glasig andünsten.

3. Die Linsen abgießen, abtropfen lassen und dazugeben. Die Karotten ergänzen. Mit dem Fond aufgießen und das Lorbeerblatt hinzufügen. Den Thymian waschen, trocken schütteln und etwa die Hälfte mit Küchengarn zusammenbinden. Mit in die Suppe geben und ca. 20 Minuten leise köcheln lassen.

4. Währenddessen die Zucchini und Paprika waschen, putzen und beides klein würfeln. Zusammen mit den Paradeisern unter die Suppe mengen und weitere ca. 15 Minuten leise garen lassen. Nach Bedarf noch Fond zufügen.

5. Zum Schluss den Thymian wieder entfernen und den Eintopf mit Salz, Kümmel, Cayenne und Essig abschmecken. Mit Thymian garniert servieren. Dazu passt ein Bauernbrot.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.