Sonderthema:
Frühlingshafter Osterbrunch

Feiertags-Special

Frühlingshafter Osterbrunch

Osterzeit ist Brunchzeit – und da dürfen diese köstlichen Leckereien nicht fehlen! Ob klassisch mit Schinken, gerolltes Wraps oder feine Pancakes mit Lachs, hier bleiben keine Wünsche offen.

 

Osterlamm
Dauer: 1 h 25 min 
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 1 Lammbackform
 
Rezepte © Stockfood
 
Zutaten 
weiche Butter und Brösel, für die Form, 2 Eier
1 Prise Salz
120 g weiche Butter
120 g Zucker
1 Msp. Zitronenabrieb, unbehandelt, 120 g Mehl
Zum Verzieren:
80 g Staubzucker
1–2 TL Zitronensaft
ca. 50 g Kokosraspel
Zuckerblüten, nach Belieben
 
Zubereitung  
1. Die Form sehr gut einfetten, mit Semmelbröseln ausstreuen, gut verschließen und schütteln, damit sich die Brösel gleichmäßig verteilen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2. Die Eier trennen und die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eigelbe mit dem Zitronenabrieb unterrühren. Das Mehl unterziehen und den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig mit einem Löffel in die Form füllen, dabei die Form mehrfach auf der Arbeitsfläche aufstoßen, um Lufteinschlüsse zu entfernen.
3. Im vorgeheizten Backofen in 30–35 Minuten goldbraun backen. Die Form aus dem Ofen nehmen, 15 Minuten abkühlen lassen und dann erst öffnen. Das Osterlamm gut auskühlen lassen.
4. Zum Verzieren den Staubzucker mit dem Zitronensaft zu einem streichfähigen Guss anrühren. Zwei Augen auf das Gesicht tupfen und mit dem Guss den Kopf und den Körper bepinseln. Mit den Kokosraspeln bestreuen. Auf den Hals mit ein wenig Guss eine Zuckerblüte setzen, nach Belieben auch entlang der Unterseite und alles trocknen lassen.
 

 

Papaya-Huhn-Salat mit Sprossen und Karotten

 

Dauer: 35 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Rezepte © Stockfood

Zutaten 
3 Hühnerbrustfilets, à ca. 130 g
400 ml kräftige Hühnerbrühe
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
2 Karotten
1 Zitrone, Saft
2 EL Honig
2 Handvoll Mix-Salat
½ reife Papaya
50 g Rosinen
4 EL Olivenöl
Kresse, zum Bestreuen
 
Zubereitung  
1. Das Fleisch abbrausen und trocken tupfen. Die Brühe aufkochen, das Fleisch einlegen und bei niedriger Temperatur zugedeckt 10–15 Minuten gar ziehen lassen. Aus der Brühe heben, abtropfen und abkühlen lassen, danach in Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Karotten raspeln und mit der Hälfte des Zitronensafts sowie dem Honig vermengen.
2. Den Salat waschen, trocken schleudern und kleiner zupfen. Die Papaya schälen, entkernen und würfeln. Die Karottenraspeln als Bett in tiefen Tellern anrichten. Das Hühnerfleisch, die Papaya, Salat und Rosinen vermengen und auf den Karotten verteilen. Mit dem restlichen Zitronensaft und dem Olivenöl beträufeln und mit Kresse bestreuen.

 

Pancakes mit Lachs und Kresse

 

Dauer: 45 min 
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4–6

Rezepte © Stockfood

Zutaten 
Für die Pancakes:
2 Eier, 220 ml Buttermilch
3 EL flüssige Butter
120 g Mehl
60 g Buchweizenmehl
½ TL Natron
½ TL glutenfreies Backpulver
1 TL Zucker, ½ TL Salz
Sonnenblumenöl, zum Braten
 
Für den Belag:
200 g Graved Lachs
100 g Frischkäse
2–3 EL Crème fraîche
Salz, 4 EL Kresse
weißer Pfeffer, aus der Mühle
½ unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft

Zubereitung  

1. Für die Pancakes die Eier mit der Buttermilch und der flüssigen Butter verquirlen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Buchweizenmehl, Natron, Backpulver, Zucker und Salz vermischen. Das Mehl nach und nach unter die Eimischung rühren, alles gut durchrühren und den Teig ca. 10 Minuten quellen lassen.
2. Den Backofen auf 80 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Für den Belag den Graved Lachs in mundgerechte Stücke schneiden. Den Frischkäse mit der Crème fraîche, Salz, Pfeffer und Zitronenabrieb glatt rühren. Die Frischkäsecreme mit Zitronensaft abschmecken.
3. In einer großen beschichteten Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Pro Pancake jeweils 1–2 EL Teig in die Pfanne geben und auf jeder Seite in ca. 2 Minuten goldbraun ausbacken. Den Teig portionsweise zu Pancakes ausbacken und die fertigen Pancakes im Ofen warm halten.
4. Die Pancakes übereinander auf Teller stapeln, jeweils 1–2 EL Frischkäsecreme darauf setzen und den Graved Lachs darauf anrichten. Alles mit Pfeffer übermahlen und mit Kresse bestreut servieren.

Croissants mit Garnelen, Avocado und Ei

Dauer: 25 min
Schwierigkeit: leicht 
Portionen: 4

Rezepte © Stockfood

Zutaten 
1 reife Avocado, 2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, aus der Mühle
1 EL Joghurt, 1 Msp. Zucker
50 g Rucola, 4 Eier
200 g Garnelen, küchenfertig
2 EL Olivenöl, 1 EL Weißweinessig
4 Croissants, Cayennepfeffer

Zubereitung  
1. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale heben und mit Zitronensaft und Joghurt fein zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Den Rucola waschen und trocken schleudern. Die Garnelen waschen, trocken tupfen und in einer Pfanne in heißem Öl rundherum ca. 4 Minuten braten. 
2. Für die Eier in einem Topf Wasser mit dem Essig aufkochen. Die Eier einzeln aufschlagen, hineingleiten lassen und ca. 4 Minuten darin pochieren (nicht mehr kochen lassen!).
3. Die Croissants durchschneiden und die untere Hälfte mit Avocadopüree bestreichen. Mit Rucola bestreuen. Die Garnelen salzen, pfeffern und darauf geben. Mit je einem pochierten Ei belegen und mit Cayennepfeffer bestäuben. Die Croissantdeckel anlegen und servieren.
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.