Blutige Steak-Rezepte für Halloween

Gruselig aber lecker

Blutige Steak-Rezepte für Halloween

Mit "ekeligen" Steak-Rezepten wird die Halloween-Party ganz bestimmt noch viel gruseliger. Ob raw, medium oder well done - richtig gutes Steak schmeckt schließlich immer. Und hier zeigen wir Ihnen, wie man Steak-Gerichte im schaurig-schönen Horror-Design zum "blutigen Vergnügen" machen kann.

Geschmack und Optik sind elementar für das gruselige Fleischerlebnis

Was haben Blätterteig und Steak gemeinsam? Auf den ersten Blick sicherlich nur wenig. Allerdings bietet sich Blätterteig zu Halloween geradezu an, weil man wunderbar damit spielen und experimentieren kann. Eben ganz so, wie es sich in der Nacht vor dem 1. November geziemt...

Das Steak für Hartgesottene - für 4 Personen

Die Vorspeise

Als Vorspeise empfehlen wir Zwiebelsuppe mit Blätterteig-Topping. So wird die Suppe wie gewohnt zubereitet. Während sie köchelt, kann bereits der Blätterteig zurecht geschnitten werden. Aus der Teigrolle werden mit einem Glas vier Kreise ausgestochen. Überdies gilt es, 32 dünne Streifen abzuteilen. An den Rand eines jeden Kreises werden nun sternenförmig jeweils acht Streifen - die "Beine" - befestigt. Die Enden der Beine müssen noch kurz zusammengedrückt werden, um das Ganze noch echter wirken zu lassen. Als Spinnenaugen können winzige Kaviar-Kügelchen oder Fleischkrümel angebracht werden. Zu guter Letzt legen Sie die spinnenartigen Gebilde auf die Suppe, wobei die Beine jeweils hängend über den Tassenrand drapiert werden. Wahlweise kann natürlich auch das Steak mit den Blätterteigspinnen belegt werden. Wer's mag...

Das Hauptgericht

Zu den Steaks werden Kartoffel-Mumien serviert. Kochen Sie 2 große Kartoffeln, würzen und pürieren Sie diese im Anschluss. Heben Sie einige Tropfen Rote-Bete-Saft unter, um einen rötlichen Brei zu bekommen. Stellen Sie dann mit einer Julienne-Schneide aus Zucchinis "grüne Nudeln" her. Gleichzeitig kochen Sie zwei Eier. Außerdem blanchieren Sie zwei Paprika und schneiden diese nach dem Säubern in der Hälfte durch. Füllen Sie den roten Kartoffelbrei in die Paprikahälften. Umwickeln Sie danach die Paprika vorsichtig mit den Zucchini-Streifen. Jetzt schneiden Sie die Eier in Scheiben und kleben zwei kleine Stücke als Augen auf den oberen Bereich des Kartoffelpürees in den Paprikahälften. Wenn diese von den Nudeln umwickelt sind, wirkt es letztlich so, als seien menschliche Überreste in Verbände gehüllt. Also ganz so, wie man es früher mit Mumien tat.

Die Nachspeise

Köstliche Schoko-Muffins werden auf einem Tablett dicht an dicht angerichtet. Es werden Schokoladenstreusel darüber gestreut, sodass eine insgesamt braune Fläche ergibt. Diese symbolisiert das Erdreich - eines Friedhofs. Dann werden die Arme einer alten Puppe in das "Erdreich" gesteckt. So mutet es so an, als wolle jemand aus seinem Grab entsteigen. Winzige Plastikameisen komplettieren das Ganze.

Eine echte "Horror-Präsentation"

Auf der Tafel, an der später die Gäste Platz nehmen, legen Sie ein altes Hemd und eine alte Jeans aus. Bekleckern Sie diese Kleidungsstücke großzügig mit roter Lebensmittelfarbe oder Ketchup. Oberhalb des Kragenteils könnten Sie - als Kopf - einen Teller mit Halloween-Süßigkeiten anrichten. Öffnen Sie dann die Knopfleiste des Hemdes und stellen Sie die Vor- und die Hauptspeisen in die so offengelegte "Oberkörperpartie". Schneiden Sie dann die Hosenbeine im Bereich der Oberschenkel auf und stellen Sie Teller und Schalen mit Dips, Cocktail-Tomaten oder Saucen dort hinein. Von oben betrachtet erscheint das Ganze nun so, als läge ein Verstorbener auf dem Tisch, der Ihnen und Ihren Gästen die Halloween-Gerichte "serviert".

Guten Appetit!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.