Spooky Snacks für Ihre Halloween-Party

Boo!

Spooky Snacks für Ihre Halloween-Party

Von köstlichen Grabsteinen bis hin zu süßen Spinnen-­Macarons – wie Sie Ihren ­Partygästen auch kulinarisch das Gruseln lehren (natürlich mit witziger Optik und herrlichem Geschmack), zeigen wir hier.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Kürbis-Grabsteine mit Käsecreme

spooky1.jpg © Stockfood

Dauer: 45 min
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 4

Zubereitung  
1. Von den Kürbissen einen Deckel abschneiden, die ­Kürbisse aushöhlen, das Fruchtfleisch zerkleinern, ­dabei die Kerne entfernen. Die Orange heiß waschen, trocken tupfen, die Schale abreiben, die Frucht halbieren und den Saft auspressen. Das Kürbisfruchtfleisch würfeln, mit Saft und Schale der Orange und der Gemüsebrühe in 10–15 ­Minuten weich dünsten.

2. Die Flüssigkeit sollte fast vollständig einkochen, ­ansonsten in ein Sieb geben und den Kürbis abtropfen ­lassen. Das Kürbisfruchtfleisch grob pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken und abkühlen lassen. Dann mit dem Frischkäse, Currypulver, Salz und Pfeffer verrühren und mit Cayennepfeffer ­abschmecken.

3. Zum Servieren in die ausgehöhlten Kürbisse füllen, je ein Maischip hineinstecken und das Ganze mit Kürbis­kernen bestreut servieren.

 

Baiser-Gespenster

spooky2.jpg © Stockfood

Dauer: 1 h 15 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 20 Stück

Zutaten
2 Eiweiße
1 TL Zitronensaft
120 g Staubzucker
schwarzer Lebensmittelstift

Zubereitung  
1. Den Backofen auf 100 °C Umluft vorheizen. Die Eiweiße mit dem Zitronensaft steif schlagen und den Staubzucker nach und nach einrieseln lassen. Die Creme schlagen, bis sie glänzt.

2. Mit einem Spritzbeutel kleine „Gespenster“ auf ein mit Backpapier belegtes Backblech dressieren. Im Backofen mit ­einem in der Tür eingeklemmten Kochlöffelstiel ca. 1 Stunde backen, bis die Baiserplätzchen knusprig sind, dabei aber möglichst hell bleiben.

3. Herausnehmen und auskühlen lassen. Danach mit dem Lebensmittelstift Gesichter aufmalen.

 

Halloween-Whoopies

spooky3.jpg © Stockfood

Dauer: 1 h 5 min
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 15–20 Stück

Zutaten
Für den Teig:
125 g Butter, 100 g Zucker
1 Ei, 1 Msp. Zitronenabrieb, unbehandelt, 180 g Mehl
1 TL Backpulver
2 TL Vanillepuddingpulver
80 ml Milch
Für die Creme:
100 g dunkle Kuvertüre
100 g Butter
2 TL Staubzucker
Zum Verzieren:
200 g Zartbitterschokolade, oder Kuvertüre

Zubereitung  
1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Butter weiß-cremig rühren und nach und nach den Zucker, das Ei und den Zitronenabrieb einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Puddingpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

2. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Kleckse (ca. 2 cm Durchmesser) mit genügend Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Im vorgeheizten Ofen 10–15 Minuten ­backen. Herausnehmen, das Backpapier vom Blech ziehen und die Küchlein auf einem ­Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Für die Creme die Schokolade über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen, vom Wasserbad nehmen und leicht abkühlen lassen. Die Butter cremig schlagen, bis sie Spitzen zieht. Den Staubzucker unterschlagen und nach und nach die geschmolzene Schokolade untermengen, sodass eine luftige Buttercreme entsteht. Die Hälfte der Whoopie Pies mit der Creme bestreichen und ein passendes Gegenstück darauf setzen. Leicht andrücken.

4. Zum Verzieren die Schokolade schmelzen, temperieren und in einen Spritzbeutel geben. Die Spitze abschneiden, sodass ein kleines Loch entsteht, und die Whoopies mit ­einem Netzmuster bespritzen. Die Schokolade trocknen lassen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.