Lieblingsrezepte aus Fernost

Asiens Küchenvielfalt

Lieblingsrezepte aus Fernost

Frische Zutaten, aromatische Gewürze – diese Komponenten einen die fernöstlichen Küchen. Doch von China über Thailand bis zu den Philippinen ist die Vielfalt der Gerichte ein Traum für jeden Feinschmecker. Alles Rezepte finden Sie in der aktuellen Ausgabe von COOKING, hier ein kleiner Vorgeschmack: 

Reisnudelsalat mit Fleischbällchen
Fernost Rezepte © Stockfood
 
Dauer: 1 h 20 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4
 
Zutaten 
Für die Reisnudeln:
200 g Reisnudeln (Vermicelli)
2 EL Reiswein
1 Limette, Saft
2 TL Fischsauce
2 EL Sesamöl, Salz
Für die Fleischbällchen:
1 altbackene Semmel, vom  Vortag
1 Stängel Zitronengras
1 rote Chilischote
3 Knoblauchzehen
600 g Schweinsfaschiertes
2 EL Fischsauce
2 EL Butterschmalz
Außerdem:
3 Karotten
1 Handvoll Minze
1 Handvoll Koriandergrün
60 g Erdnusskerne
 
Zubereitung  
1. Die Reisnudeln in warmem Wasser ca. 20 Minuten einweichen. Den Reiswein mit dem Limettensaft, der Fischsauce und dem Sesamöl vermischen. Die Nudeln in kochendem Salzwasser 2–3 Minuten al dente garen, in einem Sieb abgießen und kalt abspülen. Gut abtropfen lassen und mit der Limettenmischung vermengen.
2. Für die Fleischbällchen die Semmel in lauwarmem Wasser ca. 15 Minuten einweichen. Das Zitronengras vom äußeren Blatt befreien und in hauchdünne Röllchen schneiden. Die Chilischote waschen, putzen und hacken. Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls hacken. Das Faschierte mit der ausgedrückten Semmel, dem Zitronengras, dem Chili, dem Knoblauch und der Fischsauce verkneten. Kleine Bällchen formen und in einer Pfanne im heißen Schmalz von beiden Seiten goldbraun braten.
3. Während die Bällchen garen, die Karotten schälen und auf einem Gemüseschneider in dünne Streifen ziehen. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. Die Erdnüsse grob hacken.
4. Den Nudelsalat zusammen mit den Karotten, Kräutern und den Fleischbällchen auf Tellern anrichten. Mit den Erdnüssen bestreuen und servieren.

 

Kokossuppe mit Entenbrust, Galgant & Gemüse/Thailand

Fernost Rezepte © Stockfood

Dauer: 50 min Schwierigkeit: leicht   Portionen: 4
 
Zutaten 
200 g Entenbrustfilet, ohne
Haut
600 ml Geflügel- oder 
Gemüsebrühe
150 g braune Champignons
½ rote Paprikaschote
4 Mini-Maiskolben
1 Handvoll Zuckerschoten
2–3 Korianderwurzeln, mit Grün
3 cm Galgant, 1 rote Chili
1–2 Stängel Zitronengras
500 ml Kokosmilch
3 frische Limettenblätter
4 EL Fischsauce, 3 EL Sojsauce, hell
3 - 4 EL Limettensaft
1 Prise Palmzucker, Salz
 
Zubereitung  
1. Das Entenbrustfilet waschen und trocken tupfen. Die Brühe aufkochen, das Fleisch einlegen und in ca. 15 Minuten gar ziehen lassen. Inzwischen die Pilze putzen und halbieren oder vierteln. Die Paprika putzen, waschen und in schmale Streifen schneiden. Die Maiskolben in Stücke schneiden. Die Zuckerschoten putzen, waschen und abtropfen lassen. Die Korianderwurzeln abtrennen, waschen und fein hacken. Das Koriandergrün von den Stielen zupfen und zur Seite legen. Den Galgant waschen und in feine Scheiben schneiden. Das Zitronengras waschen, die äußeren harten Blätter entfernen und den Stängel weich klopfen. Die Chili putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch aus der Brühe nehmen.
2. Den dickflüssigen oberen Teil der Kokosmilch abnehmen und in einen Wok geben. Etwa 
3 Minuten köcheln lassen, dann den gehackten Koriander darin ca. 1 Minute garen. Den Galgant, das geklopfte Zitronengras und die Limettenblätter dazugeben, die übrige Kokosmilch und die Brühe angießen und zum Kochen bringen. Mit Fisch- sowie Sojasauce abschmecken und aufkochen. Das Gemüse (Paprika, Zuckerschoten, Mais), die Pilze und Chilis dazugeben und alles ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren leise köcheln lassen. 
3. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Das mitgegarte Zitronengras aus der Suppe nehmen und die Suppe mit Limettensaft, Zucker und Salz abschmecken. Auf Schalen verteilen, das Fleisch hineingeben und mit Koriandergrün bestreut servieren.
 

 

Gebackenes Huhn mit Sprossensalat & Dip/Korea

Fernost Rezepte © Stockfood

Dauer: 45 min  Schwierigkeit: leicht Portionen: 4
 
Zutaten
Für den Sprossensalat
2 Handvoll Sojasprossen
4 Frühlingszwiebeln, Salz
1 rote Spitzpaprika, 
1 Limette
brauner Zucker, 2 EL Sojaöl
Für das Huhn
1 Huhn, Limettensaft
Salz, Pfeffer, 100 g Reismehl
100 g gehobelte Mandeln
Sojaöl, zum Frittieren, 2 Eier
 
Zubereitung  
1. Das Entenbrustfilet waschen und trocken tupfen. Die Brühe aufkochen, das Fleisch einlegen und in ca. 15 Minuten gar ziehen lassen. Inzwischen die Pilze putzen und halbieren oder vierteln. Die Paprika putzen, waschen und in schmale Streifen schneiden. Die Maiskolben in Stücke schneiden. Die Zuckerschoten putzen, waschen und abtropfen lassen. Die Korianderwurzeln abtrennen, waschen und fein hacken. Das Koriandergrün von den Stielen zupfen und zur Seite legen. Den Galgant waschen und in feine Scheiben schneiden. Das Zitronengras waschen, die äußeren harten Blätter entfernen und den Stängel weich klopfen. Die Chili putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch aus der Brühe nehmen.
2. Den dickflüssigen oberen Teil der Kokosmilch abnehmen und in einen Wok geben. Etwa 
3 Minuten köcheln lassen, dann den gehackten Koriander darin ca. 1 Minute garen. Den Galgant, das geklopfte Zitronengras und die Limettenblätter dazugeben, die übrige Kokosmilch und die Brühe angießen und zum Kochen bringen. Mit Fisch- sowie Sojasauce abschmecken und aufkochen. Das Gemüse (Paprika, Zuckerschoten, Mais), die Pilze und Chilis dazugeben und alles ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren leise köcheln lassen. 
3. Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Das mitgegarte Zitronengras aus der Suppe nehmen und die Suppe mit Limettensaft, Zucker und Salz abschmecken. Auf Schalen verteilen, das Fleisch hineingeben und mit Koriandergrün bestreut servieren.
 

 

Rösti mit Gemüse und Garnelen/Korea

 

Fernost Rezepte © Stockfood

Dauer: 50 min Schwierigkeit: leicht   Portionen: 4
 
Zutaten
1–2 Karotten, 1 Zucchini
1 Bund Frühlingszwiebeln
250 g Garnelen, küchenfertig geschält und entdarmt
1–2 Knoblauchzehen, 2 Eier
1 rote Chilischote, 2–3 EL Reismehl
1 unbehandelte Limette, Schale und Saft, Salz, Pfeffer
gemahlener Ingwer
Reismehl, zum Arbeiten
Sojaöl, zum Braten
Kräuter, zum Anrichten 
nach Belieben
Für den Dip
1 Stange Zitronengras
4 EL helle Sojasauce, 2 cm Ingwer
 
Zubereitung
1. Karotten schälen, Zucchini waschen und putzen, beides in feine Streifen (Julienne) schneiden oder hobeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und ebenfalls in feine Streifen (Julienne) schneiden. Die Garnelen abbrausen, trocken tupfen und hacken. Den Knoblauch schälen, den Chili putzen, waschen und beides fein hacken. 
2. Alles in einer Schüssel mischen. Mit Reismehl, Eiern, Limettenschale und -saft vermischen und mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken. Aus der Masse mit bemehlten Händen 12 Laberl formen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rösti darin auf beiden Seiten je ca. 6 Minuten leicht gebräunt braten.
3. Für den Dip den Ingwer schälen, das Zitronengras putzen und beides sehr fein hacken. Mit der Sojasauce vermischen. Die Rösti auf Teller anrichten, mit Kräutern bestreuen und mit dem Dip servieren.
 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum