Diese Lebensmittel sollten nie im Abfluss landen

Spülen verboten

Diese Lebensmittel sollten nie im Abfluss landen

Anders als viele Menschen zu glauben scheinen, ist der Abfluss der Küchenspüle keine Bio-Tonne. Nicht alles darf hinein, das mal für menschliche Schlucker gedacht war – ganz im Gegenteil.

Vorsicht, Verstopfung!
Auch die kräftigsten Abflussrohre sind irgendwann überlastet. Moderne Abflüsse sind zwar oft mit automatischen Zerkleinerern ausgestattet, die allen Müll fein hexeln, doch selbst hier ist irgendwann genug und dem Abfluss stößt es übel auf. Er rächt sich mit lästigen Verstopfungen und teuren Reparaturkosten. Wir verraten Ihnen, welche Lebensmittel der Abfluss am wenigsten verträgt und bei denen Sie besonders aufpassen sollten.

Diese 5 Lebensmittel dürfen nicht in den Abfluss kommen 1/5

1. Kaffeesatz

Gemahlener Kaffee mag harmlos aussehen, kann ihrem Abfluss aber gehörige Probleme verursachen. Alleine oder in Kombination mit anderen Substanzen können die Kaffeereste klumpen und schleimige Verstopfungen anrichten.

2. Fett

Butter oder andere Fette, die zum Braten benutzt wurden, sehen in der Pfanne harmlos aus. Sie können allerdings große Probleme verursachen wenn sie die Reise durch die Rohre antreten. Vor allem tierische Fette werden in kaltem Zustand nämlich (wieder) hart und können bereits in kleinen Mengen Rohre gehörig verstopfen. Fette oder –verbindungen, die zum Härten neigen, gehören daher in die Mülltonne, nicht in den Abfluss.

3. Nudeln

Sie denken, Pasta löst sich nach dem Runterspülen auf? Falsch. Bis sich die Nudeln auflösen, vergeht einige Zeit. Davor saugen Sie sich mit Wasser voll und quellen auf, was blitzschnell zu unliebsamen Verstopfungen führen kann. Verlorene Nudeln gehören in den Müll!

4. Kartoffelschalen

Stärkehaltige Lebensmittel können im Abfluss großen Schaden anrichten – dazu zählen auch Kartoffelschalen, die leider oft darin landen. Die Stärke bildet in Verbindung mit Wasser einen Schleim, der die besten Rohre in die Knie zwingen kann. Das gleiche gilt übrigens für Bohnen: nur weil sie weich sind heißt das nicht, dass sie keinen Schaden verursachen können, im Gegenteil.

5. Eierschalen

Aufpassen beim Eier schälen: Laut Experten setzen sich die Kalkschalen mit Vorliebe an den Wänden der Rohre fest. Andere Müllpartikel können daran hängen bleiben und in der Kombination akute Verstopfungen auslösen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.