Das sollten Sie beim Einfrieren beachten

Tiefgekühlt

 

Das sollten Sie beim Einfrieren beachten

Tiefkühlkost ist heute kaum mehr wegzudenken. Vor etwa 85 Jahren wurden erstmalig tiefgekühlte Lebensmittel in den USA verkauft. Noch heute gibt es keine schonendere Art, Produkte haltbar zu machen als das Schockfrosten. Auch im Haushalt ist der Gefrierschrank stets im Einsatz und hilfreich, um Speisen möglichst lange genießbar zu machen. Dies gelingt allerdings nur, wenn ein paar Tipps und Tricks beachtet werden.

Info-Box Lebensmittel einfrieren leicht gemacht 1/8
Lebensmittel einfrieren leicht gemacht 1/8
1. Vorbereitung Damit die Lebensmittel möglichst unversehrt wieder aufgetaut werden können, benötigt man ein gefriergeeignetes Gefäß oder Gefrierbeutel. Der Behälter sollte luftdicht verschlossen werden können, damit weder Luft noch Feuchtigkeit eindringen können. Gelangt nämlich zu viel Sauerstoff zu den Lebensmitteln, entsteht Gefrierbrand. Dieser ist anhand von ausgetrockneten weißen oder leicht bräunlichen Stellen erkennbar. Lebensmittel, die von Gefrierbrand betroffen sind, gelten zwar nicht als ungesund, aber schmecken nicht mehr. Die Konsistenz kann sich dadurch verändern, Fleisch wird beispielsweise ledrig.Tipp: Da sich die Speisen beim Einfrieren ausdehnen, sollten Sie Gefäße nicht zu voll füllen. Diese könnten sonst springen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.