Verrückter Foodtrend aus Australien

Glonuts

Verrückter Foodtrend aus Australien

Wir sagen "Cronuts" ade und heißen "Glonuts" (Glowing Donuts) willkommen. Im wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight am Foodhimmel, denn die Donuts leuchten nämlich im Dunklen.

Die Idee dazu  kam von Christopher Thé, dem Besitzer der "Blackstar Pastry" in Australien, als er 2016 am Vivid Festival in Sydney eine süße Versuchung herstellen wollte, die einer Light Show ähnelt. Inspiriert davon dauerte es anschließend einige Monate, um das Konzept umzusetzen. Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen, denn die Donuts sind nicht nur faszinierend, sondern können trotz Strahl-Kraft ganz unbedenklich verzehrt werden.

Glow-Effekt durch …?

Christopher Thé, der Glonut-Erfinder, hat auf der Website zu "Blackstar Pastry" verraten, dass die Geheimzutat der Donuts Vitamin B2 sei, eingerührt in einem Frosting aus Yuzu, einer Frucht, die eine Mischung aus Orange und Zitrone ist. Vitamin B2, auch Riboflavin oder Lactoflavin, das unter anderem in Milchprodukten vorkommt, kann schon in geringer Konzentration im Dunklen leuchten. Geschmacklich bestechen die Donuts, laut Angaben von Thé selbst, durch eine süße-saure Komponente.

 



Neben den leuchtenden Donuts gibt es mittlerweile aber auch schon leuchtende Zuckerwatte. Der Trick ist hierbei, nicht den Zucker einzufärben, sondern die Watte um einen leuchtenden Stab zu wickeln. Gut geschummelt!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.