Neues Jamie Oliver-Lokal in Wien

Gerüchte über Italo-Restauraant

Neues Jamie Oliver-Lokal in Wien

Der britische Koch und Gastro-Unternehmer Jamie Oliver steht offenbar vor dem Sprung nach Wien. Laut Informationen des Gourmetmagazins "Falstaff" ist am Dr.-Karl-Lueger-Platz die Eröffnung einer Filiale seiner Italo-Kette "Jamie's Italian" geplant. Eine Bestätigung gab es laut dem Bericht noch nicht. Am betreffenden Standort befand sich zuletzt bereits ein italienisches Lokal namens "Eatalico".

Seit dem Frühjahr 2017 kann man die Jamie Oliver-Küche am Flughafen Wien genießen. 

Die besten 15-Minuten-Rezepte von Jamie Oliver: 1/6
Prächtiger Fischtopf mit Safransoße & Knoblauchbrot 1/2 4 Personen/516 kcalKnoblauchbrot 1 Ciabatta 3-4 Knoblauchzehen einige Zweige frischer Zitronenthymian 1 EL natives Olivenöl extra

Fischtopf 1 Fenchelknolle 4 Sardellenfilets 4 Frühlingszwiebeln½-1 frische rote Chilischote Olivenöl 2 Knoblauchzehen 125 ml Weißwein 700 g passierte Tomaten 1 kleiner Bund Basilikum 400 g gemischte Fischfilets, sorgfältig entgrätet (etwa Seeteufel, Rotbarbe, Petersfisch, Wolfsbarsch und Wittling) 400 g Mies-und Venusmuscheln, abgebürstet und entbartet 4 rohe, ungeschälte Riesengarnelen

Soße 1 Knoblauchzehe 1 Prise Safran 3 geh. El Magermilchjoghurt Saft von ½ Zitrone

Zutaten bereitstellen Wasser aufkochen Backofen auf 220 °C vorheizen Küchenmaschine (Flügelmesser) Schmortopf mit Deckel, mittlere Hitze
 
Prächtiger Fischtopf mit Safransoße & Knoblauchbrot 2/2 Los geht's: Die Ciabatta kreuzweise tief einschneiden. Den ungeschälten Knoblauch über das Brot pressen, den Thymian dazugeben, salzen und pfeffern und mit dem nativen Olivenöl beträufeln. Alles zusammen sorgfältig in die Einschnitte reiben, anschließend das Brot im Ofen aufbacken, bis es schön knusprig ist. Den Fenchel halbieren (das zarte Kraut zur Seite legen) und mit den Sardellen, den geputzten Frühlingszwiebeln und dem Chili in der Küchenmaschine fein hacken. Die Mischung mit 2 Esslöffel Olivenöl in dem Schmortopf bei starker Hitze anschwitzen; regelmäßig umrühren. Die beiden Knoblauchzehen ungeschält hineinpressen, dann den Wein zugießen und verkochen lassen. Die passierten Tomaten und 350 ml kochendes Wasser untermischen, den größten Teil des Basilikums hineinzupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die verschiedenen Fischsorten in je 4 gleich große Stücke schneiden, sämtliches Seafood in die Suppe geben (geöffnete Muscheln, die sich auf Klopfen nicht schließen, wegwerfen) und zugedeckt garen. Für die Soße den Knoblauch schälen und mit 1 Prise Salz und dem Safran im Mörser zerstoßen, dann das Joghurt und 1 Spritzer Zitronensaft einarbeiten. Sobald sich die Muscheln geöffnet haben (Muscheln, die sich nicht öffnen, wegwerfen), ist auch der Fisch gar (nach etwa 4 Minuten).

Die Suppe abschmecken, mit dem restlichen Basilikum und dem Fenchelgrün aufhübschen und mit der Safransoße und dem Knoblauchbrot servieren.
 
Chorizo-Carbonara - Katalanischer Salat 1/2 4 Personen/603 kcal

Salat 25 g Pinienkerne 1 roter Chicorée 1 weißer Chicorée 2 Clementinen 100 g junger Spinat 4 Stängel Minze 50 g Manchego-Käse 2 EL Sherryessig 2 EL natives Olivenöl extra 1 TL flüssiger Honig Pasta 320 g Penne 70 g Chorizo½-1 frische rote Chilischote 2 Zweige frischer Rosmarin Olivenöl 4 Knoblauchzehen 1 großes Ei½ Zitrone 2 geh. EL Magermilchjoghurt

Zutaten bereitstellen Wasser aufkochen Große Bratpfanne, mittlere Hitze Großer Topf mit Deckel, starke Hitze
 
Chorizo-Carbonara - Katalanischer Salat 2/2 Los geht's: Die Pinienkerne einige Minuten in der Pfanne rösten und die Pfanne dabei häufig schwenken. Die Penne in den Topf geben, mit kochendem Wasser bedecken, salzen und nach Packungsanweisung garen. Die Chicoréeblätter ablösen und in eine Schüssel füllen. Die Clementinen schälen, in feine Scheiben schneiden und mit dem Spinat zum Chicorée geben. Die Minzeblätter darüber streuen, etwas Käse darüber hobeln und die Pinienkerne dazugeben. Die Pfanne bei mittlerer Hitze wieder auf die Herdplatte stellen.

Aus Sherryessig, nativem Olivenöl extra und Honig ein Dressing herstellen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Chorizo in dünne Scheiben schneiden, mit Chili, Rosmarinnadeln, 1 Teelöffel Olivenöl, 1 Prise Pfeffer und der ungeschält durchgepressten Knoblauchzehe in der Pfanne rundherum anbräunen.

Den restlichen Käse reiben und in einer kleinen Schüssel mit Ei, Zitronensaft und Joghurt verrühren. Die Nudeln abgießen und dabei eine Tasse Kochwasser auffangen. Die Nudeln mit der cremigen Soße zur Wurst in die Pfanne geben, alles gut durchmischen. Falls nötig, mit etwas Kochwasser auflockern und noch einmal abschmecken. Den Salat mit dem Dressing anmachen und zur Pasta servieren.
 
Steak asiatisch - Weltbester Nudelsalat &Ingwerdressing 1/2 4 Personen/585 kcal

Salat 50 g Cashewkerne 1 EL Sonnenblumenkerne 2 EL Sesamsamen 200 g feine Reisnudeln 1 kleines Romanasalatherz 1 große Karotte 1 Bund Radieschen½ Salatgurke 1 großer Bund Koriandergrün 3 Frühlingszwiebeln 1 Schälchen Kresse 1 Beutel Alfalfasprossen Steak 500 g Rumpsteak am Stück, Fett entfernt 2 TL Fünf-Gewürze-Pulver Olivenöl Dressing 100 g süßsauer eingelegter Ingwer 2 Limetten 1 EL Fischsoße 1 EL salzarme Sojasoße 1 EL Sesamöl½ frische rote Chilischote

Zutaten bereitstellen Wasser aufkochen Große Bratpfanne, starke Hitze
 
Steak asiatisch - Weltbester Nudelsalat &Ingwerdressing 2/2 Los geht's: Die Cashewkerne, Sonnenblumenkerne und Sesamsamen in der Pfanne unter Rühren goldgelb rösten und in eine Schale geben. Die Pfanne bei starker Hitze wieder auf den Herd stellen. Die Nudeln und 1 Prise Salz in einer Schüssel mit kochendem Wasser bedecken. Das Steak mit Salz, Pfeffer und dem Fünf-Gewürze-Pulver einreiben, 1 Esslöffel Olivenöl in die Pfanne geben, das Fleisch hineinlegen und wie gewünscht braten; nach jeder Minute umdrehen.

In einer weiteren Schüssel den eingelegten Ingwer samt seiner Flüssigkeit mit dem Saft von 1-2 Limetten, Fisch-und Sojasoße sowie dem Sesamöl verrühren; die Chilischote in feine Ringe schneiden und untermengen.

Den Romanasalat putzen und zerteilen, größere Blätter in Streifen schneiden und auf einem großen Brett ausbreiten. Mit einer Kastenreibe die geschälte Karotte grob darüber raspeln. Die Radieschen halbieren, die Gurke würfeln, das Koriandergrün grob hacken und die geputzten Frühlingszwiebeln in feine Scheibchen schneiden.

Sämtliches Salatgemüse auf das Brett häufen und mit der Kresse und den Alfalfasprossen bestreuen. Die Nudeln abgießen, abspülen und abtropfen lassen; anschließend auf dem Salat verteilen. Das Steak auf einem Brett kurz ruhen lassen, in Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten; den ausgetretenen Fleischsaft darüberträufeln. Mit den Nusskernen und Samen bestreuen und mit dem Dressing und einigen Limettenspalten servieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.