Risotto ohne Reis

Gesund & lecker

© StockFood

Risotto ohne Reis

Das klassische Risotto bekommt durch den Rundkornreis seine einzigartige Cremigkeit. Doch auch mit anderen Körnern gelingt der italienische Klassiker! COOKING zeigt fünf außergewöhnliche Risotto-Varianten, die ganz ohne gewöhnlichen Reis auskommen.

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Quinoa-Risotto mit Grana

Risotto ohne Reis

Dauer: 55 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

350 Quinoa

2–3 Zweige Salbei, 1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

200 g Karotten

200 g Kürbisfruchtfleisch

2 EL Butter

150 ml trockener Weißwein

1 Orange, Saft

ca. 500 ml Gemüsebrühe

60 g Grana Padano

Salz

Pfeffer, aus der Mühle

Zubereitung

1. Quinoa in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Den Salbei abbrausen, trocken schütteln und 2–3 Blätter fein hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Karotten schälen und zusammen mit dem Kürbis in feine Streifen schneiden oder grob raspeln.

2. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch glasig schwitzen. Quinoa, gehackten Salbei, Karotten und Kürbis untermischen und mit dem Wein ablöschen. Etwas einköcheln lassen, dann Orangensaft und Suppe angießen. Halb geschlossen 15–20 Minuten köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren und falls notwendig noch ein wenig Suppe ergänzen.

3. Den Käse hobeln. Einige schöne Salbeiblätter zum Garnieren zur Seite legen, die übrigen in feine Streifen schneiden. Etwa 20 g Parmesan unter das Risotto mengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Schalen verteilen und mit Salbeistreifen und Parmesan bestreut anrichten. Mit Salbeiblättern garniert servieren.

 

Perlgraupen-Risotto

Risotto ohne Reis

Dauer: 50 min

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 4

Zutaten

20 g getrocknete Spitzmorcheln

100 ml trockener Sherry

3 Schalotten

3 Knoblauchzehen

ca. 800 ml Gemüsebrühe

6 EL Olivenöl

300 g Perlgraupen

100 ml trockener Weißwein, vegan, Salz

Pfeffer aus der Mühle

2 Frühlingszwiebeln

frischer Kerbel zum Garnieren

Zubereitung

1. Die Morcheln ca. 20 Minuten im Sherry einweichen. In einem Sieb abtropfen lassen und den Sherry unter dem Sieb auffangen. Große Morcheln ggf. halbieren und auf Sand untersuchen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Sherry durch Küchenpapier filtern.

2. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Gemüsesuppe zum Kochen bringen. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin unter Rühren glasig werden lassen. Morcheln und Perlgraupen dazugeben und kurz andünsten. Mit dem Weißwein und dem Sherry ablöschen und kochen lassen, bis die Graupen die Flüssigkeit fast vollständig aufgenommen haben.

3. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Graupen mit Suppe knapp bedecken und bei mittlerer Hitze unter Rühren 20–25 Minuten kochen lassen. Dabei verkochte Flüssigkeit ab und zu mit Suppe auffüllen. Gegen Ende der Garzeit keine Suppe mehr hinzufügen. Die Suppe soll dann fast vollständig aufgesogen sein und die Perlgraupen noch leichten Biss haben. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in kleine Röllchen schneiden. In das fertige Risotto einrühren, in tiefen Tellern anrichten und mit frischem Kerbel garnieren.

 

Buchweizenrisotto & Huhn

Risotto ohne Reis

Dauer: 55 min

Schwierigkeit: mittel

Portionen: 4

Zutaten

150 g gerösteter Buchweizen, geschält, Salz

4 Hühnerbrüste Suprême, à ca. 250 g, 1 Zwiebel

Pfeffer aus der Mühle

3 EL Olivenöl, 3 EL Butter

2 Knoblauchzehen

500 g Geflügelbrühe

50 g Crème fraîche

4 –5 EL frisch geriebener
Parmesan

300 g gemischte Pilze, z. B. Austernpilze, braune Champignons, Steinpilze

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.

Den Buchweizen in Salzwasser ca. 10 Minuten vorgaren, anschließend gut abtropfen lassen. Das Huhn abbrausen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer heißen, ofenfesten Pfanne in 1 EL Öl mit 1 EL Butter rundherum goldbraun anbraten. Mit der Hautseite nach oben in den Ofen stellen und ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.

2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel klein würfeln und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Zusammen in einem heißen Topf in 1 EL Öl und 1 EL Butter glasig anschwitzen. Den Buchweizen kurz mitschwitzen und etwas Suppe angießen. Unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten fertig garen. Dabei Suppe nachgießen, bis das Risotto cremig gegart ist. Die Crème fraîche und 2 EL vom Parmesan einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel klein würfeln und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Zusammen in einem heißen Topf in 1 EL Öl und 1 EL Butter glasig anschwitzen. Den Buchweizen kurz mitschwitzen und etwas Suppe angießen. Unter gelegentlichen Rühren ca. 10 Minuten fertig garen. Dabei Suppe nachgießen, bis das Risotto cremig gegart ist. Die Crème fraîche und 2 EL vom Parmesan einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Mit dem Risotto auf Tellern anrichten. Die Hähnchenbrüste schräg halbieren und darauf legen. Mit dem restlichen Parmesan bestreut servieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.